Last Game
3:15

Next Game
15.12.2019 08:00
0:0

Landesliga Gruppe 3
Der Verband bietet für U9 und U11
keine Tabellen an!





Waldkatercup der U11 in Hannover-Wedemark

News >> Bambini

Am 31.08.2019 nahm die U11-Mannschaft des Herforder EV am Waldkatercup in Hannover-Wedemark teil. Weitere Teilnehmer waren 2 Mannschaften der Gastgeber sowie Teams aus Wolfsburg, Kassel, Bremen, Halle und Dinslaken. In den vergangenen beiden Jahren konnte man zunächst den 2. Platz und anschließend Platz 5 erobern. Eine Zielvorgabe gab es in diesem Jahr nicht, da es sich um eine komplett neue Mannschaft handelte, in der Kids spielten, die zum ersten Mal im U11-Bereich spielten und ein Kind sogar sein allererstes Turnier bestritt.

Der Start verlief dann auch erst einmal holrpig, gegen die Mannschaft aus Halle an der Saale musste man in eine 4-5 Niederlage einwilligen. Die Turnierleitung hatte zunächst zwar ein 4-4 notiert, aber wir haben uns dazu entschieden, ehrlich zu sein und haben der Leitung dann mitgeteilt, dass es tatsächlich noch ein weiteres Tor für unseren Gegner gab. Dieses Spiel zeigte aber, dass wir toll mithalten konnten und knapp an einem Erfolg dran waren.

Spiel 2 verlief dann doch etwas einseitiger und war beim 0-5 gegen die Kassel Young Huskies doch relativ klar unterlegen.

Das 3. Spiel gegen die 1. Mannschaft der Gastgeber war dann wieder hart umkämpft, aber man musste auch hier wieder eine 4-5 Niederlage hinnehmen. Das war echt schade, der Ausgleich lag immer wieder in der Luft, aber das Schuss glück fehlte.

Dann ging es in die 1. Eispause, in der kleine Umstellungen vorgenommen wurden. Und dann ging die Post auch mal so richtig ab. Gegen die Dinslakener Kobras konnte man sehr eindeutig mit 5-1 gewinnen, das Spiel lief nach den Umstellungen ein wenig flüssiger und konstruktiver.

Gegen die Bremer Weser Stars lief es dann nochmal ein wenig besser und behielt mit 7-1 klar die Oberhand. Alle Kids hatten jetzt richtig "Blut geleckt" und wollten sofort weitermachen, aber erst einmal wurde frisches Eis gemacht...

In Spiel 6 traf man auf die Young Grizzlys aus Wolfsburg. Hier war man klar überlegen und konnte "nur" mit 2-0 den nächsten Sieg einfahren. Dejan Adomeit im Tor konnte seinen ersten U11-Shutout verbuchen.

Im letzten Spiel der Vorrunde ging es dann gegen die 2. Mannschaft des Gastgebers. Heraus kam der höchste Tagessieg im ganzen Turnier, am Ende stand ein 11-0 auf der Ergebnistafel. Und auch hier holte sich Dejan Adomeit einen Shutout. Die Vorrunde wurde mit einem tollen 4. Platz abgeschlossen.

Jetzt ging es weiter in das Viertelfinale und mit dem klaren Ziel: HALBFINALE!

Der Gegner hieß ein weiteres Mal Wolfsburg und man begann sehr konzentriert, ließ nichts zu und vorne traf man ein wenig besser, verbucht werden konnte ein 5-0 Erfolg und jetzt freuten sich alle mit Linus Mönkemann im Tor über "seinen" Shutout.

Im Halbfinale traf man auf die 1. Mannschaft der SG Hannover/Wedemark, gegen die man in der Vorrunde mit 4-5 unterlegen war. Es lief anfangs auch nicht wirklich gut für die Kids des HEV. Der Akku war langsam leer und man lag zur Mitte des Spiels mit 1-6 im Rückstand. Plötzlich wurden noch mal alle Kräfte mobilisiert und es stand nur noch 5-6. Leider gab es aber kein Happy-End, am Ende musste man dem Gegener zu einem 5-7 gratulieren.

Abschließend gab es dann noch das Spiel um den 3. Platz gegen die Kids aus Halle an der Saale. Hier ein komplett anderes Bild als im Halbfinale. Zur Pause führte man mit 5-2, aber nach der Pause ging nix mehr. Die Herforder Cracks waren jetzt doch ziemlich platt, so dass mit dem Schlußpfiff ein 6-6 auf der Anzeigetafel stand. Dieses bedeutete Penaltyschießen mit je 3 Schützen. Herford traf hier zweimal und der Gegner dreimal, so dass am Ende ein ganz toller 4. Platz heraussprang. Alle konnten total stolz auf ihre Leistung sein, das war ein richtig prima Saisonauftakt und jetzt freut sich der U11-Nachwuchs auf die Saison 2019/20, in der man wieder mit 2 Mannschaften an den Start geht.

Der HEV spielte mit:
Dejan Adomeit, Linus Mönkemann (TW); Liam Paul, Nikk Köster, Levin Halfter, Meilo Bokermann, Marc Niedick, Nikita Semke, Lian Funke, Milo Funke, Noah Wolff, Luis Kuliber, Maxim Bauer, Maurice Batt; Konstantin Batt und Sascha Wolff (Betreuer)

Zuletzt geändert am: Oct 01 2019 um 9:09 AM

Zurück