Last Game
6:0
Zum Spielbericht

Next Game
06.09.2019 20:30
0:0

Regio West
PlatzMannschaftSpielePunkte
1Herforder EV00
2Hammer Eisbären00
3EHC Neuwied00
4EG Diez-Limburg00
5Ratinger Aliens 9700
6ERV Dinslaken Kobras00
7Neusser EV00





Vorletztes Spielwochenende der Saison - Ice Dragons biegen auf die Zielgrade ein

News >> Senioren

 

Ein freies Wochenende haben die Ice Dragons hinter sich, ein Wochenende, an dem im Oberligapokal zwei Entscheidungen gefallen sind. Zum Einen steht der Pokalsieger fest, der Herner EV kann nicht mehr von Platz 1 verdrängt werden, zum Anderen ist seit dem letzten Wochenende klar, dass die Bulldogs aus Königsborn auch in der kommenden Saison in der 3. Liga spielen. Diese Ligenzugehörigkeit ist für die Ice Dragons, derzeit Dritter im Oberliga-Pokal noch nicht sicher, rechnerisch können sie noch aus den Top4 verdrängt werden. Deshalb müssen am kommenden Wochenende Punkte her.

Die vermeintlich leichtere Aufgabe an diesem Wochenende wartet am Freitagabend auf die Ice Dragons, wenn die Bären aus Neuwied ihre Visitenkarte in der Eishalle „Im kleinen Felde“ abgeben. In der Hauptrunde war diese Paarung in Herford nichts für schwache Nerven, nach 2 verschlafenen Dritteln mussten die Ice Dragons im letzten Drittel einen 1:5 Rückstand aufholen, um am Ende noch mit 7:6 die Oberhand zu behalten. Dass es gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten der Oberliga-Hauptrunde auch anders geht, zeigte das Rückspiel in Neuwied, als sie die Bären mit 10:3 deutlich in die Schranken verwiesen. Mittlerweile haben die Bären deutlich Selbstvertrauen getankt und trotz diverser Abgänge zumindest einen zahlenmäßig konkurrenzfähigen Kader zur Verfügung, in dem der gebürtige Herforder Jan-Niklas Linnenbrügger, derzeitiger Topscorer der Bären, steht. Für die Jungs um Kapitän Florian Kiel also nicht nur eine schwierige Aufgabe, sondern auch ein Wiedersehen mit einem langjährigen Teamkameraden. Angepfiffen wird das vorletzte Heimspiel der Saison vom Unparteiischen-Trio Ramona Weiss, Michiel Dobber und Günter Stockhorst um 21.00 Uhr, Einlassbeginn ist wie gewohnt um 20.15 Uhr.

Am Sonntag geht es dann zum Pokalsieger nach Herne, mit dem die Ice Dragons noch eine Rechnung offen haben. Der Herner EV hat die ganze Saison bisher ohne Pflichtspielniederlage überstanden, steht zu Recht ganz oben in der Tabelle. Im Hinspiel im Januar war es die Effektivität, die das Pendel in Richtung der Männer vom Gysenberg ausschlagen ließ, die deutliche 1:6 Niederlage spiegelte den Spielverlauf nicht wirklich wieder. Das Team von Bruce Keller will diese Scharte unbedingt auswetzen und wird alles daran setzen, dem Herner EV die erste Saisonniederlage beizubringen. Leicht wird das mit Sicherheit nicht, denn neben dem eh schon Prominent besetzten Kader konnten die Herner mit Benny Voigt noch kurz vor Transferschluss einen absoluten Klassemann für die Goalie-Position verpflichten. Anpfiff am Herner Gysenberg ist um 18.30 Uhr, die Leitung übernehmen die unparteiischen Georg Vermölen, Rick Reuter und Sascha Seidel.

 

Zuletzt geändert am: Mar 07 2013 um 9:26 PM

Zurück