Last Game
5:14

Next Game
20.10.2018 12:00
0:0

U15 Landesliga
PlatzMannschaftSpielePunkte
1EHC Troisdorf411
2Moskitos Essen49
3TuS Wiehl34
4Herner EV23
5EC Bergisch Land23
6Herforder EV42
7Bergisch Gladbach10
8GSC Moers20





U15 mit unglücklicher 4:5-Niederlage nach großem Kampf in Herne

News >> Knaben

Mit 4:5 (1:2,2:1,1:2) verlor die U15 ihr zweites Saisonspiel beim Herner EV. In der extrem spannenden Partie lagen die ersatzgeschwächten Herforder zweimal in Front, mussten aber am Ende dem Kräfteverschleiß Tribut zollen. 

Trainer Frank Burchot musste neben Nico Maier (verletzt) auch auf Max und Alex Steinhauer (Konfi-Freizeit) verzichten und konnte nur 11 Feldspieler aufbieten, während die Gastgeber aus dem Revier mit voller Kapelle (15+2) antraten. Dennoch entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit hohem kämpferischen Einsatz auf beiden Seiten. In der 6. Minuten nutzen die Ice Dragons dann eine Überzahlsituation zum 1:0. Ansgar Johann setzte hinter dem Tor stehend Andre Bigalk in Szene, der direkt verwandelte (6.). In der 10. Minute dann der Ausgleich für Herne: Thiel wurde sträflich fei gelassen und konnte frei einnetzen. Mazurek stellte auf 2:1 für Herne (13.). Mit diesem knappen, aber nicht unverdienten Vorsprung der Hausherren ging es in die Pause.

Im zweiten Drittel drehten die Herforder dann das Spiel mit einem Doppelschlag: Zunächst traf Ansgar Johann nach Alleingang zum 2:2 (29.), nur 65 Sekunden später schlenzte Kapitän Verena Richter den Puck aus halbrechter Position zur Überraschung des Herner Goalies direkt ins Eck: 3:2 für die Gäste aus Ostwestfalen. Doch die Freude währte nicht lange: Ein langer Pass der Herner nach vorne, Torwart Eric Kuliber konnte vor dem heranstürmenden Herner nicht weit genug klären und die Defensive der Ice Dragons war nicht auf dem Posten: Patalong traf zum 3:3 (31.). Die Partie blieb hektisch und umkämpft, und mit dem Unentschieden ging es in die letzte Drittelpause.

Im Schlussabschnitt dann ein Wechselbad der Gefühle: Ansgar Johann stellte nach Alleingang zum 4:3 für Herford (42.). Weitere gute Chancen wurden leider vergeben. Dafür brachten sich jetzt die Unparteiischen ins Spiel: Ein erneuter harter Check gegen Nathan Düsberg wurde ebensowenig geahndet wie laufendes Beinstellen der Gastgeber. Zwei oder drei nicht gepfiffene Fouls in Serie wollten die Herforder Eltern in der Schlüsselszene gesehen haben, die zum erneuten Ausgleich durch Garshin (51.) führte. Zu diesem Zeitpunkt eher glücklich - aber am Ende hatte Herne die entscheidenden Körner mehr: Patalong traf erneut zur Führung (52.), für den Herner EV, danach verflachte die Partie und Herford konnte bis auf Einzelaktionen nicht mehr viel ausrichten. 

"Mit der kämpferischen Leistung der Kinder können wir heute sehr zufrieden sein, das Spiel hätte auch ein Unentschieden verdient gehabt. Die Schiedsrichter haben aus meiner Sicht zu einseitig gepfiffen." übte Trainer Frank Burchot am Ende Kritik an der Spielleitung, für ihn eine seltene Äußerung. Der Herner Sieg geht am Ende auf das Konto einiger Defensiv-Fehler der Ice-Dragons, die ihren Gegnern mindestens zwei Tore schenkten. Neben den beiden Torhütern Kuliber und Dick, die sich das Spiel 50-50 teilten, zeigten Ansgar Johann, Nathan Düsberg, Andre Bigalk und Verena Richter sowie Stiven Steinhauer und Dominik Kowalski eine gute Leistung.  

Am kommenden Sonntag geht es bereits um 10:30 Uhr in Essen gegen die Moskitos, die dem HEV im Auftaktspiel eine 8:2-Schlappe verpassten. Essen-Herne-Essen - ein härterer Spielplan zum Auftrakt ist kaum denkbar. Dennoch: Nach der stark ansteigenden Form aus Herne, mit der Rückkehr der Steinhauer-Zwillinge und (evtl.) Nico Maier gehen die Herforder nicht chancenlos in das Spiel.

Der HEV spielte mit: TW: #1 Steven Dick, #2 Eric Kuliber; V: #3 Marvin Bigalk, #4 André Bigalk (A), #7 Lisa-Marie Utikal, #8 Verean Richter (C), #16 Stiven Steinhauer; S: #5 Dominic Sauermilch, #6 Nathan Düsberg, #11 Alexander Baitinger, #15 Dominik Kowalski, #20 Ansgar Johann (A), #21 Davis Schäfer. 

Strafminuten: Herne 4 - Herford 6.

Zuletzt geändert am: Oct 03 2018 um 7:03 PM

Zurück