Last Game
17:5

U13 Regionalliga B
PlatzMannschaftSpielePunkte
1Soester EG1832
2Herforder EV1832
3SG Dinslaken/Grefrath1821
4EHC Gelsenkirchen1717
5Lippe Hockey Hamm1812
6SV Brackwede1810
7GSC Moers170





Torexpress mit zwei weiteren Heimsiegen

News >> Kleinschüler

(BBB) Der Torexpress, die Kleinschüler-Spielgemeinschaft aus SV Brackwede und Herforder SV hat das Doppelheimspielwochenende souverän gemeistert.  Inzwischen haben die Kleinschüler sagenhafte 17 Siege in 17 Spielen eingefahren und selbst in der Meisterrunde ist derzeit keine Mannschaft in Sicht, die den Torexpress wirklich in Bedrängnis bringen könnte.

In beiden Spielen musste der krankheitsbedingte Ausfall gleich mehrere wichtiger Spieler verkraftet werden. Doch das Team zeigte bereits am Samstag im "Herforder"  Heimspiel gegen die Dinslaken Kobras, dass hier ein Rädchen ins andere greift und der Torexpress auch funktioniert, wenn einige Spieler fehlen.

Vor Wochenfrist gab es noch ein 11:2 zu Beginn der Meisterrunde in Dinslaken und dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte im Heimspiel ein beachtenswerter 8:1 Sieg herausgeschossen werden.

Tags darauf trafen sich die Kleinschüler zum zweiten Heimspiel binnen 24 Stunden. Diesmal jedoch in Brackwede und ohne drei weitere Spieler, die zu den Knaben abgestellt wurden, die zeitgleich auswärts antreten mussten.

Zu Gast waren die Grefrath Phönixe, die in der Hauptrunde zwar  zweimal deutlich auf Distanz gehalten wurden, jedoch wurden am Sonntag wegen der Spielersituation die Karten neu gemischt und alle waren sich im Klaren darüber, dass man nur als Team gewinnen konnte.

Nach zwei schnellen Toren durch Artur Engel (3.) und Jean Wilbert Bathe (4.) schien zunächst alles nach Plan zu laufen. Doch die SVB/HEV Jungs hatten mehr und mehr Mühe mit dem Gegner und dem eigenen Kräfteverschleiß.  Dennoch dauerte es bis zur 26. Minute, ehe  Grefrath  durch Kai Göbels den Anschluss markieren konnten.  In der 32. Minute  stellte David Woltmann den alten Abstand wieder her.  Grefrath ließ aber nicht nach und konnte  vom Bully weg erneut durch Kai Göbels  nochmals zum Anschluss treffen.  Jetzt war Teamgeist und Einsatz gefragt, aber daran mangelt es dem Torexpress bekanntlich ja nicht.  So konnte Artur Engel in der 40. Minute den erneuten 2 Tore Vorsprung markieren, der für das letze Drittel die nötige Sicherheit geben sollte.

Im Schlussdrittel kamen die Gäste noch einmal auf, aber konnten nicht zum Torerfolg kommen, was der Torexpress dann in den letzten 10 Minuten treffsicherer erledigte.

Dario Walkenhorst (52.)  und zwei Mal Jean Wilbert Bathe (53. + 56.) ließen dann das Ergebnis "gewohnt deutlich" ausfallen,  was jedoch der Leistung der Grefrath Phönix nicht ganz gerecht wurde.

 

Zum letzten Heimspiel der Saison erwarten die Kleinschüler  am Sonntag, den 3.3.2013 ab 7:30 Uhr den EHC Troisdorf, ehe sie mit einem Doppelauswärtswochenende am 23./24.3. die Meisterrunde abschließen.

 

Statistik (Dinslaken Kobras):

1:0 (07:17) Jean Wilbert Bathe , Lars Thießen
2:0 (07:53) Artur Engel, Simon Bönisch Encina, Dennis Ostertag
3:0 (13:00) Dennis Ostertag
4:0 (13:16) Alexander Kraus, Dario Walkenhorst

5:0 (21:45) Jean Wilbert Bathe, Dennis Ostertag, Simon Bönisch Encina
6:0 (29:52) Dennis Ekrot, Dennis Ostertag (ÜZ)

7:0 (46:09) Jean Wilbert Bathe, Lars Thießen
7:1 (53:28) Lias Moritz Töbel, Paula Schmitz
8:1 (58:10) Meik Beifuß, Lars Thießen (ÜZ)

Strafen:
SVB/HEV:  10
Dinslaken: 18

 

Statistik (Grefrath):

1:0 (2:13) Artur Engel, Philip Woltmann
2:0 (3:55) Jean Wilbert Bathe, David Woltmann

2:1 (25:39) Kai Göbels, Oliver Stocks, Luis Dasbach
3:1 (31:03) David Woltmann, Dario Walkenhorst
3:2 (31:22) Kai Göbels
4:2 (39:20) Artur Engel, Robin Krüger, Philip Woltmann

5:2 (51:30) Dario Walkenhorst, Jean Wilbert Bathe, Artjom Koop
6:2 (52:14) Jean Wilbert Bathe
7:2 (55:50) Jean Wilbert Bathe, Dennis Erkrot, Robin Krüger

Strafen:
SVB/HEV:  4
Grefrath:  4

 

Zuletzt geändert am: Mar 01 2013 um 12:30 AM

Zurück