Last Game
17:5

U13 Regionalliga B
PlatzMannschaftSpielePunkte
1Soester EG1832
2Herforder EV1832
3SG Dinslaken/Grefrath1821
4EHC Gelsenkirchen1717
5Lippe Hockey Hamm1812
6SV Brackwede1810
7GSC Moers170





Torexpress auch bei Grefrath Phönix siegreich - 13:2 (4:2/7:0/2:0)

News >> Kleinschüler

Es ist Samstag, der 29.12.2012, alle bereiten sich schon auf Silvester vor, nur unsere Kleinschüler nicht. Um 13.30 Uhr startete ihre Mission Grefrath Phönix in Herford, denn da fuhr der Bus mit den ersten Spielern los. Um 14.00 Uhr folgte der nächste Halt in Bielefeld auf der Brücke, da kamen die restlichen Spieler mit ihren Eltern.

Im Bus wurde zunächst klar gestellt, wer dort unterwegs ist, ein großes Plakat wurde in die Scheibe geklebt und die Reise begann.

Am Ziel angekommen wurde sich erst einmal warm gelaufen. Die Kabine war groß und die Laune gut. Obwohl doch einiges anders  war als sonst. Die Mannschaft hatte aus Urlaubsgründen eine andere Besetzung. Lars Thießen, Dennis Ostertag und Nic Warnke fehlten. Und Trainer Obi war krank. Dafür waren mit Meik Beifuß und Nikita Zimmer die "neuen"  mit dabei.

Slava Koop erklärte die Einteilung und Stefan Bönisch unterstütze ihn in der Mannschaftszone am Eis.

Die Uhr zeigte 18.00 Uhr und das Spiel begann. Nach 2:19 min. das erste Tor. Auf Zuspiel von Simon Bönisch und Alexander Kraus stand Torschütze Jonas Pohler  auf dem Spielbericht. Dann konnte Artur Engel, nach Zuspiel von Philip Woltmann und Dennis Ekrot noch nachlegen. Dann waren aber erst einmal die Gastgeber dran und trafen zum 2:1. Das 3. Tor  erarbeiteten sich Alexander Kraus und Artur Engel und Torschütze Philip Woltmann in der 15. Min. Dann konnte der Gastgeber in der 16. Min.  noch ein Tor nachlegen, das  wurde aber gleich noch von Torschütze Jean Wilbert Bathe mit Hilfe von David Woltmann beantwortet. Zur ersten Sirene stand es 4:2.

In der Kabine dann die Fehleranalyse und die dringende Mahnung die Spielweise zu ändern.

 

Im 2. Drittel lief es dann gleich anders auf dem Eis . Die nächsten 7 Tore waren die Tore des SVB/HEV. Der Gastgeber  kämpfte zwar nach Kräften, aber die Fehleranalyse hatte ihre Wirkung nicht verfehlt.

In der Kabine dann die Erleichterung, dass das Spiel besser lief und alle besser miteinander spielten. Aber im 3. Drittel war davon nicht viel zu merken.

Ob das Spiel schon in den Köpfen abgehakt war oder die nun doch ungewöhnliche Spielzeit mit dazu Beitrug, der Wurm war drin. Zwar konnte man noch zwei Tore beim Gastgeber platzieren, aber die Fehler wurden mehr und die Strafen auch. So kam es noch in der letzten  Min. zu zwei Bankstrafen wegen zu vieler Spieler auf dem Eis und dadurch noch zum Penalty schießen. Torwart Malte Pustlauk , der in der 50. Min eingewechselt wurde konnte aber noch umleiten, so dass kein Tor mehr für die Gastgeber fiel und ein Endstand 13:2  für die Spieler des SVB/HEV auf dem Spielbericht stand.

Wir gratulieren zu Sieg und gute Besserung an Dario Walkenhorst der sich am Becken verletzt hat.

Petra Pohler


Tore:

 

1:0  (2:19)    Jonas Pohler/ Alexander Kraus/ Simon Bönisch
2:0  (4:49)    Artur Engel/ Philip Woltmann, Dennis Ekrot
2:1  (5:31)    Schmitz Lennart
3:1  (14:25)  Philip Woltmann/ Artur Engel/ Alexander Kraus
3:2  (15:05)  Schroll, Bennet/ Justin Neupert/ Robin Stratmanns
4:2  (15:33)    Jean Wilbert Barthe/ David Woltmann


5:2  (22:47)   David Woltmann/Anton Engel
6:2  (23:48)   David Woltmann/Anton Engel/Marcnel Bathe
7:2  (25:19)   Simon Bönisch/Jonas Pohler/Dario Walkenhorst
8:2  (26:01)   Artjom Koop
9:2  (28:35)   Anton Engel
10:2 (29:43)  Dennis Ekrot/ Artur Engel/  Pascal Lorenz
11:2 (32:03)   Jean Wilbert Bathe/Anton Engel/ Marcnel Bathe


12:2 (44:31)  David Woltmann/ Jean Wilbert Bathe/ Marcnel Bathe
13:2 (50:47)  Dennis Ekrot / Artur Engel / Philip Woltmann

 

Strafen : 
Grefrather EG 8 Min.
SVB/ HEV   6 Min.

 

 

 

Zuletzt geändert am: Jan 02 2013 um 12:42 PM

Zurück