Last Game
2:5

Next Game
22.09.2019 18:15
0:0

Regio West
PlatzMannschaftSpielePunkte
1Herforder EV00
2Hammer Eisbären00
3EHC Neuwied00
4EG Diez-Limburg00
5Ratinger Aliens 9700
6ERV Dinslaken Kobras00
7Neusser EV00





Tiere im Westen: Heute der Löwe

News >> Senioren

Der Löwe (Panthera leo) ist eine Art der Katzen, die vor allem durch die Mähne der Männchen gekennzeichnet ist. Während alle anderen bekannten Katzen Einzelgänger sind, lebt und jagt die zweitgrößte Großkatzenart der Erde im Rudel. Der „König der Tiere“ ist heute nur noch in Afrika und im indischen Bundesstaat Gujarat anzutreffen, in allen anderen früheren Verbreitungsgebieten ist er ausgestorben, jedoch sind Nachzüchtungen in Zoos und Tierparks durchaus erfolgreich, so haben sich auch innerhalb Deutschlands einige interessante Unterarten entwickelt.

Am bekanntesten sind hier wohl die Frankfurter Löwen (Panthera leo francofortum) und auch die Dresdner Eislöwen (Panthera leo maritimus dresda). Weniger bekannt, aber nicht minder interessant, sind jedoch die Neusser Löwen  (Panthera leo novaesium). Diese entstanden durch eine Züchtung am Neusser Südpark im Jahr 1995. Alle diese deutschen Züchtungen haben gemein, dass sie sich, für Löwen untypisch, in kälteren Gefilden wohlfühlen. Eine weitere Besonderheit der Neusser Löwen ist, dass sie seit jeher dem Fleisch entsagt hat und sich durch so genannte Punkte ernähren. Da das Rudel von Jahr zu Jahr gewachsen ist, ist die Population mittlerweile so groß, dass die Tierparkbetreiber Woche für Woche versuchen, einen Teil des Rudels auszugliedern und in anderen Revieren unterzubringen. Doch ganz so einfach ist das Ganze nicht, schließlich sind diese Reviere oft bereits besetzt, wodurch es zu Revierstreitigkeiten kommt. Der Zufall will es, dass das Neusser Löwenrudel an diesem Wochenende die weite Reise nach Herford auf sich nimmt. Schließlich hat man in Neuss die Hoffnung, die Löwen in einem kleinen Areal „Im kleinen Felde“ unterbringen zu können. Jedoch ist auch dieses Revier bereits besetzt und: Die dort ansässigen Eisdrachen („Ice Dragons“) haben eine ähnliche Nahrungsquelle. Es wird also auch in Herford zu Revierstreitigkeiten kommen, wenn am Freitagabend um 20:30 Uhr die Löwen das Drachengehege betreten. Im Zuge der speziell für Nordrhein Westfalen aufgelegten „Erleben hilft Verstehen“ (EHV NRW) Initiative der Gesellschaft für Didaktik und Einheitliche Bildung („DEB“) wird es den Naturliebhabern möglich sein, diese Revierstreitigkeiten zu beobachten, sogar ein direkter Eingriff ins Geschehen ist möglich: Mit lauten Anfeuerungen und Gesängen („Ovationen“) können die Drachen während des Naturschauspiels gestärkt werden, wodurch sich ihre Chancen auf das anschließende Verzehren der Punkte erhöht. Deses Erlebnis sollte man sich nun wirklich nicht entgehen lassen!

Also wie immer: Freitagabend ALLE IN DIE HALLE!
 

Zuletzt geändert am: Nov 23 2017 um 12:38 PM

Zurück