Last Game
6:0
Zum Spielbericht

Regio West
PlatzMannschaftSpielePunkte
1Herforder EV00
2Hammer Eisbären00
3EHC Neuwied00
4EG Diez-Limburg00
5Ratinger Aliens 9700
6ERV Dinslaken Kobras00
7Neusser EV00





Spitzenspielwochenende für die Ice Dragons – Riede zurück im Training!

News >> Senioren

Gleich zwei Spitzenspiele haben die Ice Dragons am Wochenende vor der Brust!
Am Freitagabend gibt der Tabellenzweite aus Wiehl seine Visitenkarte in der Eishalle „Im kleinen Felde“ ab, mehr Spitzenspiel geht nun wirklich nicht!
Die Penguins des TuS Wiehl werden sicherlich alles versuchen, um  sich für die Heimniederlage vor 2 Wochen zu revanchieren. Spielerisch war Wiehl bisher das stärkste Team, auf das die Ice Dragons getroffen sind, verlangten dem Team um Kapitän Fabian Staudt über 60 Minuten alles ab. Zwar gewannen die Ice Dragons am Ende mit 6:3, das Ergebnis selbst war jedoch deutlicher als der Spielverlauf. Die Ice Dragons sind also gewarnt und erwarten ein enges Match, bei dem sie auf eine ausverkaufte Eishalle hoffen, denn das die großartigen Herforder Fans in engen Spielen das Zünglein an der Waage sein können, zeigten sie gerade wieder vor Wochenfrist im Spiel gegen Troisdorf!

Rund um das Eis wird sich die TARGOBANK, Premiumpartner des HEV, den Eishockeyfans mit einem Infostand und einem Gewinnspiel vorstellen, neben der Spannung auf dem Eis ist also auch für ein Rahmenprogramm gesorgt!

Angepfiffen wird die Partie in der Eishalle „Im kleinen Felde“ am Freitagabend um 20:30 Uhr, die Leitung werden die unparteiischen Markus Jordan, Marius Becker und Alexandra Klaffki übernehmen.

Am Sonntag geht es dann nach Bad Nauheim, um dem derzeitigen Tabellendritten einen Besuch abzustatten. Die Zweitvertretung des DEL2 Teams steht derzeit auf Platz 3 der Aufstiegsrunde, musste zuletzt eine knappe Niederlage in Wiehl hinnehmen. In der heimischen Eishalle jedoch wollen die Roten Teufel auf keinen Fall Punkte abgeben, schließlich zählt beim 8. der Vorrunde der 1. Liga West jeder Punkt für den Klassenerhalt. Im altehrwürdigen Colonel Knight Stadion hat das Team aus der Wetterau im bisherigen Verlauf der Aufstiegsrunde lediglich ein Mal verloren, dies jedoch ausgerechnet gegen das zweite ostwestfälische Team, die Panthers des ESC Paderborn. Troisdorf, Köln, Solingen und Soest hingegen wurden besiegt. Angeführt vom mittlerweile 48jährigen deutsch-Tschechen Martin Prada, dem 44jährigen Martin Flemming - beide mit massig Erfahrung in der 2. Liga und der Oberliga ausgestattet - und dem 30jährigen, ebenfalls höherklassig erfahrenen Goalie David-Lee Paton bieten die Wetterauer ein junges, hungriges Team mit vielen hoffnungsvollen Talenten auf.  Dazu helfen ab und an der ehemalige Oberliga-Torjäger Matthias Baldys und der letztjährige 2.Liga Stammverteidiger Maik Blankart im Team von Coach Markus Jehner aus, in Bestbesetzung sind die Roten Teufel also ein echtes Schwergewicht in der Aufstiegsrunde. Die Ice Dragons müssen jedoch nicht nur die Kreise von Spielmacher Prada einengen, auch die Torjäger Craig Austin und Shane-Michael Haskins werden der HEV Defensive einiges an Arbeit abverlangen. Auch in Bad Nauheim wird es also zu einem echten Spitzenspiel kommen, wenn das Schiedsrichter-Trio Gut, Laguzov und Lamberger am Sonntagabend um 17:45 Uhr die Scheibe zum ersten Bully einwirft.
Für alle daheimgebliebenen Fans wird wie gewohnt der Liveticker unter www.fdo-herford.de/liveticker angeboten.

Unterdessen gibt es endlich mal gute Nachrichten aus dem Lazarett! Sebastian Riede, seit Saisonbeginn von einer chronischen Erkrankung geplagt und in dieser Saison noch zu keinem Einsatz gekommen, stand diese Woche endlich wieder mit der Mannschaft zum Training auf dem Eis. Auf einen Einsatz des quirligen Stürmers zu hoffen ist wahrscheinlich noch verfrüht, jedoch hat sich die Herforder Nummer 18 fest vorgenommen, noch ein paar Spiele mitzumachen!

Zuletzt geändert am: Feb 25 2016 um 12:17 AM

Zurück