Last Game
6:0
Zum Spielbericht

Regio West
PlatzMannschaftSpielePunkte
1Herforder EV00
2Hammer Eisbären00
3EHC Neuwied00
4EG Diez-Limburg00
5Ratinger Aliens 9700
6ERV Dinslaken Kobras00
7Neusser EV00





Ratinger Ice Aliens - eine ausserirdische "Bedrohung"?

News >> Senioren

Sind Außerirdische wirklich gefährlich?  Nun, glaubt man Ridley Scotts Meisterwerk „Alien“ dann auf jeden Fall. Dass sich das Ratinger Team nun gerade den Kopf des Ur-Aliens als Vorbild für das Vereinslogo genommen hat, deutet ja auf eine gewisse Bissigkeit hin. Damit jedoch niemand in Angst erstarrt, haben wir 4 feine Unterschiede herausgearbeitet:

1)Abseits ihrer natürlichen Umgebung, der Eisfläche, sind die Aliens aus Ratingen handzahme, sympathische Gesellen. Und selbst in ihrer natürlichen Umgebung beißen sie nicht, sie wollen nur spielen!


2)Im Gegensatz zum Film benötigt man keine einsame Heldin wie Lt. Ripley, die sich bis aufs Blut mit einem Monster bekriegt und es letztendlich besiegt. Es reicht eine motivierte Drachenhorde aus Herford, die ebenfalls „nur“ spielen will.
 

3)Im Gegensatz zum Film, wo man froh ist, das Geschehen durch die Mattscheibe zu beobachten, möchte man hier unbedingt nahe dran sein. Also nicht vergessen, anmelden zum Fanbus (fanbusse@fdo-herford.de) und Karten für das erste Heimspiel am 3.3. jetzt im Vorverkauf sichern.
 

4)Während im Film die Sympathien der Zuschauer nur der von Sigourney Weaver verkörperten Hauptdarstellerin zuflogen, haben die Aliens aus Ratingen, so unglaublich das klingt, sogar eine eigene Fangemeinde. Die Rivalität wird sich also, wenn auch im für Eishockey typischen fairen und angenehmen Rahmen, auch außerhalb der Eisfläche bemerkbar machen.

Doch es gibt auch eine wichtige Gemeinsamkeit! Eventuell mag jetzt ja der Wunsch der Vater des Gedanken sein, doch am Ende wird das Alien immer besiegt. Also im Film. Und auf dem Eis bestimmt auch!

Zuletzt geändert am: Feb 23 2017 um 11:29 AM

Zurück