Herforder AOK Die Gesundheitskasse Area 51 Computer Handels GmbH Radio Herford badplus Marktkauf Feldmann Spedition Fliesengeschäft Melzer Welbers Transporte Bitex Textilveredelung Juwelier Hungeling Volksbank Bad Oeynhausen-Herford eG Westfa Werbung
Last Game
7:3
Zum Spielbericht

Next Game
07.11.2014 20:30
0:0

NRW-Liga
PlatzMannschaftSpielePunkte
1EHC Troisdorf48
2Herforder EV26
3Königsborner JEC24
4Grefrather EG23
5ESC Paderborn13
6Neusser EV43
7GSC Moers10
8Lippe Hockey Hamm10
9Herner EV10

Besucherstatistik
Besucher gesamt: 948.262
Besucher heute: 516
Besucher gestern: 476
Max. Besucher pro Tag: 1.109
gerade online: 14
max. online: 107
Seitenaufrufe gesamt: 4.527.524
Seitenaufrufe diese Seite: 1.464
Counterstart: 12.10.2006
counter, Besucherzähler




Nur ein Spiel am Wochenende – Bewegung Im Kader

News >> Senioren

 

Endlich wieder zu Hause mit Hilfe der lautstarken Zuschauer gewinnen, so lautet die Zielsetzung der Ice Dragons am kommenden Wochenende. Seit 4 Partien, darunter auch die Spiele gegen Bad Nauheim und Kassel, konnten die Ice Dragons dieses Vorhaben nicht mehr umsetzen. Aber mit dem Schwung vom 11:0 in Dinslaken soll sich das am diesem Wochenende endlich ändern wenn am Freitagabend der Neusser EV in Herford gastiert. Vor 2 Wochen gewannen die Ice Dragons das erste Aufeinandertreffen beider Teams in Neuss deutlich mit 8:3, jedoch sollte man den Gegner dennoch nicht unterschätzen.

Das Team von Coach Uwe Malz ist jung und lernfähig und wird sich mit jedem Spiel gegen stärkere Gegner steigern. Deshalb ist von der 1. Minute an höchste Konzentration gefragt. Angepfiffen wird die Partie von Hauptschiedsrichter Andreas Kissing um 21.00 Uhr, als Linesmen werden ihm Markus Seeßle und Michael Theil zur Seite stehen. Einlassbeginn in der Eishalle „Im kleinen Felde“ ist wie gewohnt um 20.15 Uhr.

Mit etwas Glück ist dann auch bereits ein Neuzugang im Kader. Mit Fabian Staudt trainiert bereits seit 3 Wochen ein talentierter Verteidiger bei den Ice Dragons mit, der einen Studienplatz in Bielefeld ergattern konnte. Der 22 jährige kommt aus dem Krefelder Nachwuchs und hat 3 Jahre in der höchsten deutschen Nachwuchsklasse, der DNL, gespielt, bevor er nach Grefrath wechselte, wo er bis zur letzten Saison zu den Stammkräften gehörte. Diese Saison war er vereinslos, weshalb er auch noch etwas Trainingsrückstand hat und ein wenig Zeit brauchen wird, um sich an das Tempo in der dritthöchsten deutschen Spielklasse zu gewöhnen. Dennoch konnte er die Verantwortlichen in den letzten Wochen von seinem Potential überzeugen, weshalb man sich mit ihm auf eine Zusammenarbeit einigte. Wenn die bereits auf den Weg gebrachten Passformalitäten rechtzeitig erledigt sind, könnte er bereits am Freitag für die Ice Dragons auflaufen. Etwas länger ziehen sich dagegen die Passformalitäten bei Maurice Keller hin, für den man eine Doppelspiellizenz für die Juniorenbundesliga Mannschaft der Indians und die Ice Dragons anstrebt. Allerdings sind die Verantwortlichen guter Dinge, dass auch hier in den nächsten Tagen die Lösung in Sicht ist.

Zuletzt geändert am: Jan 24 2013 um 6:24 PM

Zurück