BRAX - FEEL GOOD Herforder Area 51 Computer Handels GmbH Radio Herford badplus BRAX - FEEL GOOD Marktkauf Feldmann Spedition Fliesengeschäft Melzer Welbers Transporte Bitex Textilveredelung Juwelier Hungeling Volksbank Bad Oeynhausen-Herford eG Westfa Werbung Stegelmann Autos für Lippe Planet Hockey BRAX - FEEL GOOD Wesle Kfz - Ihr Fuhrpark in guten Händen BRAX - FEEL GOOD BKK Gildemeister Seidensticker Eurofit GmbH Ihre Sicherheit Sicherheitsdienstleistungen Bauer Hockey BRAX - FEEL GOOD Wittig Container Sparkasse Herford Kranz Oil BRAX - FEEL GOOD Fritz Pieper Omnibusverkehr Pflegenswert Pflegedienst Herford
Last Game
4:5
Zum Spielbericht

Regio West
PlatzMannschaftSpielePunkte
1EG Diez-Limburg3275
2Herforder EV3265
3EHC Neuwied3262
4Ratinger Aliens 973262
5Hammer Eisbären3251
6ERV Dinslaken Kobras3237
7Soester EG3229
8Luchse Lauterbach3228
9Neusser EV3222





Neues Jahr, neues Glück – Ice Dragons empfangen Diez-Limburg und fahren nach Neuss

News >> Senioren

Es ist Brauch, dass das alte Jahr mit Böllern und Raketen verabschiedet und das neue Jahr ebenso begrüßt wird. Dieser Spuk ist jedoch normalerweise spätestens am 2. Januar endgültig vorbei. Nicht so in diesem Jahr bei den Ice Dragons.
Denn das erste Heimspiel des Jahres wird gleich wieder ein richtiger Kracher, die Tabellenführer, die „Rockets“ der EG Diez-Limburg, geben am Freitagabend ihre Visitenkarte in Herford ab. Und da bei diesem Spiel die beiden torgefährlichsten Teams der Liga aufeinandertreffen, kann man sich mit Sicherheit auf ein offensives Feuerwerk freuen, Silvester erlebt also in der Eishalle „Im kleinen Felde“ am Freitagabend eine Wiederholung!

Das die Rockets auf Platz 1 stehen, kommt nicht von ungefähr: Das Team von Coach Arno Lörsch hat sich nicht nur nach und nach gesteigert, sondern wurde im Laufe der Saison auch gezielt mit Oberliga erfahrenen Spielern verstärkt. Diese Verstärkungen zeigen klar Wirkung, egal gegen welchen Gegner die Rockets seit Ende November antraten, mindestens 7 Tore wurden immer erzielt und dementsprechend auch 8 Siege in Folge eingefahren. Letztes Opfer der Raketen waren am 22.12. ausgerechnet die Ice Dragons, die mit 8:5 in Diez unterlagen. Eine Scharte, die das Team von Jeff Job vor heimischen Publikum natürlich auswetzen möchte. Sicher ist, dass die Ice Dragons in Spielen gegen Tabellenführer immer besonders motiviert auftreten und, ein nicht hoch genug einzuschätzender Faktor, sich gerade in diesen Begegnungen auf die Unterstützung ihrer Fans besonders verlassen können. Dementsprechend positiv schaut auch Kapitän Fabian Staudt auf die Begegnung voraus: „Ich erwarte das das Spiel genauso hochklassig wird, wie das letzte Aufeinandertreffen. Und wir werden alles tun, um dieses Mal ein besseres Ergebnis herauszuholen!“
Wenn also am Freitagabend um 20:30 Uhr Hauptschiedsrichter Eugen Berger, unterstützt von seinen Linesmen Marc Grewe und Robin Schott die Partie eröffnet, können sich die anwesenden Fans auf ein echtes Spitzenspiel freuen!


Am Sonntag reisen die Ice Dragons dann in die Quirinus-Stadt nach Neuss, um sich mit den Cracks des Neusser EV zu messen! Obwohl dies bereits das dritte Aufeinandertreffen der beiden Teams ist, die beiden ersten Treffen gewannen die Ice Dragons mit 6:0 und 7:0, sind die Gastgeber so etwas wie eine Unbekannte für die Ice Dragons. Denn kurioser Weise steht in diesem dritten Aufeinandertreffen bereits der dritte Trainer für den Neusser EV an der Bande, eine Situation, die sich die Verantwortlichen des NEV sicherlich anders gewünscht hätten. Doch nach dem Rücktritt vom langjährigen Coach Andrej Fuchs und dem Wechsel seines Nachfolgers Daniel Benske (er steht ab sofort für Neuwied hinter der Bande) blieb den Verantwortlichen am Neusser Südpark nichts anderes übrig, als diese wichtige Stelle neu zu besetzen. Und so werden sich die Ice Dragons überraschen lassen müssen, welche Spielweise der neue Coach Boris Ackermann für sein Team vorgesehen hat. Nichts desto Trotz, die Ice Dragons gehen nach den bisherigen Ergebnissen und dem derzeitigen Tabellenstand als Favorit ins Spiel in Neuss, auf die leichte Schulter nehmen werden sie den Gastgeber jedoch nicht! Denn eins hat die Erfahrung gezeigt, lässt man der Mannschaft des NEV ein wenig Platz, wird es brandgefährlich. Und einem Rückstand in Neuss hinterher zu rennen, ist nun wahrlich keine Aufgabe die Freude macht!
Angepfiffen wird die Partie am Neusser Südpark am Sonntagabend um 20:00 Uhr, die Leitung übernehmen die Unparteiischen Marvin Schrörs, Manuel Störmann und Eric Weber.
 

Zuletzt geändert am: Jan 02 2018 um 5:59 PM

Zurück