Last Game
1:5
Zum Spielbericht

Next Game
20.09.2019 20:30
0:0

Regio West
PlatzMannschaftSpielePunkte
1Herforder EV00
2Hammer Eisbären00
3EHC Neuwied00
4EG Diez-Limburg00
5Ratinger Aliens 9700
6ERV Dinslaken Kobras00
7Neusser EV00





Lars Morawitz verlässt die Ice Dragons

News >> Senioren

8 Jahre trug er das Trikot der Ice Dragons, nun wird dieses Kapitel doch recht plötzlich  und auch unerwartet beendet. Das gab Lars Morawitz auch selbst während eines Telefonats zu: „Eigentlich war das nicht geplant, Ostwestfalen jetzt zu verlassen. Meine Frau und ich hatten vor, damit noch ein wenig zu warten. Aber als ich in meiner Heimat ein richtig gutes Jobangebot bekommen habe, musste ich zuschlagen, wer weiß, ob ich diese Chance sonst wieder bekommen hätte.“ Und so ganz ohne Wehmut, nach der langen Zeit, ist der Abschied schließlich auch nicht: „Ich wäre doch nicht zurückgekommen, hätte die Spiele des Teams doch nicht besucht, wenn ich mich >Im kleinen Felde< nicht heimisch gefühlt hätte. Das gesamte Umfeld, ob Mannschaft, Betreuer, Trainer, Vorstand, die Ehrenamtlichen oder die Fans, die machen nicht nur tolle Arbeit sondern sorgen auch dafür, dass es ein wenig wie Familie ist! Diese Entscheidung ist mir wirklich nicht leicht gefallen! Und wenn sich die Chance ergibt, ich schaue auf jeden Fall mal wieder vorbei!“

Im Frühjahr 2008 hatte sich Lars, damals gerade 22 Jahre alt, beim HEV gemeldet. Ein Jobwechsel zog ihn aus der Region um Weißwasser nach Rietberg. Und er wollte sein Hobby, das Eishockeyspielen, nicht aufgeben.  Es wurde ein Probetraining vereinbart und an einem Donnerstagabend stand Lars Morawitz erstmals beim Training zwischen den Pfosten, beeindruckte mit seiner unglaublich schnellen Fanghand. Während Lars auf dem Eis trainierte und seine damalige Freundin Anne, der er am letzten Wochenende nach vielen Jahren das „Ja-Wort“ gab, ihm dabei zuschaute, passierte etwas, das die beiden wohl auch heute noch als die Anekdote zum ersten Aufeinandertreffen mit Ostwestfalen in Erinnerung haben: Ihr Auto wurde aufgebrochen, das Navi entwendet. So endete das Probetraining mit einem langen Aufenthalt auf der Polizeiwache, bevor es zurück nach Hause ging. Doch von dieser negativen Erfahrung ließen sich beide nicht ins Boxhorn jagen, das Angebot des HEV für die Ice Dragons zu spielen, wurde angenommen.

Als Lars  im  Herbst 2008 dann sein Debüt im HEV-Tor gab, hatte er schnell die Fans auf seine Seite gezogen. Auch neben dem Eis zeigte sich, dass er ein Glücksfall fürs Herforder Hockey war, stets bereit sich mit Fans zu unterhalten, immer freundlich, immer gut gelaunt. So wurde Lars also in Herford heimisch, blieb dem Verein bis in die Oberliga treu. Als im Sommer 2013 fast das gesamte HEV-Team nach Hannover wechselte, wechselte auch Lars mit, er wollte gerne noch weiter in Deutschlands dritthöchster Spielklasse spielen. Anschließend wechselte er für eine Saison nach Soest, doch es zog ihn zurück nach Herford, der Ort, der längst zu seiner sportlichen Heimat geworden war.
Jetzt aber endet das Kapitel „Lars Morawitz“ in Herford.

Für den HEV ist dies natürlich eine Hiobsbotschaft.  „Der Abgang wird doppelt schmerzen“, so Pressesprecher Lars Husemann, „nicht nur sportlich, sondern auch menschlich.  Aber ich bin mir sicher, dass es niemanden gibt, der die Entscheidung nicht versteht! Wir alle drücken Lars für die Zukunft die Daumen und freuen uns auf seine Besuche als Zuschauer!“
 

Übrigens hat Lars, der gerade seinen Urlaub in Kroatien verbringt, es sich nicht nehmen lassen, eine Video-Botschaft zu schicken:
 

Zuletzt geändert am: Aug 27 2017 um 8:47 PM

Zurück