Last Game
3:12

U13 Regionalliga B
PlatzMannschaftSpielePunkte
1RT Bad Nauheim1730
2EJ Kassel1730
3Herner EV1729
4Krefelder EV 1b1923
5Herforder EV1616
6Düsseldorfer EG 1b1714
7Löwen Frankfurt 1b1713
8Kölner EC 1b1711
9EV Duisburg2011
10Iserlohner EC 1b145
11Ratinger Ice Aliens154





Krimi in Herford - Kleinschüler bringen Gelsenkirchen erste Niederlage bei!

News >> Kleinschüler

Mit großem Kampfgeist haben die HEV Kleinschüler beim 7:6 (3:1, 3:2, 1:3) dem bisher ungeschlagenen EHC Gelsenkirchen die erste Saisonniederlage zugefügt. Nach zwischenzeitlicher 6:3 Führung für die Ice Dragons wurde es in den letzten vier Minuten aber noch einmal sehr spannend. Nichts für schwache Nerven!

Herforder EV - EHC Gelsenkirchen 7:6

Beide Teams waren nur mit 13 Spielern angetreten, so dass in diesem Spiel nicht zuletzt die bessere Kondition und Konzentration ausschlaggebend sein würden. Die Trainer Peter Derksen und Frank Burchot setzten deshalb gerade zu Spielbeginn verstärkt auf die weniger erfahrenen Spieler, um die Leistungsträger nicht zu früh zu verschleißen. Die Gäste aus dem Revier erwischten auch daher den insgesamt besseren Start und gingen verdient durch Louis Falkowski (3.) in Führung. Doch ganze sieben Sekunden später glich Ansgar Johann (3.) für die Herforder aus. Charlene Wohlfahrt, eins von sechs (!) Mädchen in den Reihen der Gäste, brachte ihre Farben wieder mit 2:1 in Front (6.), was erneut durch Ansgar Johann egalisiert wurde (10.). In der Folge hatten beide Torhüter reichlich Gelegenheit, sich auszuzeichnen. Erst HEV-Kapitän Verena Richter gelang es (19.) den Gäste-Goalie Justin Blättgen zur erstmaligen 3:2-Führung zu überwinden.

Im zweiten Drittel setze sich das Bild fort: Gelsenkirchen zeigte die etwas reifere Spielanlage, konnte sich aber aufgrund mangelnder Chancenverwertung nicht belohnen. Max Knetsch (23.) und zweimal Ansgar Johann (25., 30.) brachten Herford bis auf 6:2 in Front, ehe Florian Boly (34.) für Gelsenkirchen verkürzen konnte. Gegen Ende des Drittels machte sich erstmals Erschöpfung bei einigen IceDragons bemerkbar. 

Im letzten Abschnitt schien der Drops gelutscht, als Andre Bigalk nach für ihn typischer Energieleistung den Gelsenkirchener Torhüter in Unterzahl zum 7:3 überwand (53.). Doch kurz darauf kam Gelsenkirchen nochmal mächtig auf. Die läuferisch überragende Leonie Maßner brachte mit drei Treffern innerhalb von knapp 3 Minuten (54., 56., 56.) Gelsenkirchen auf 6:7 heran und das große Zittern begann. Immer schwerer wurden die Beine bei den Ice Dragons. Auszeiten bei Herford und dann Gelsenkirchen, dann eine späte unglückliche Strafzeit für den HEV und viele Eltern konnten kaum noch hinschauen. Doch mit Kampf und Einsatz brachten die Ostwestfalen den Vorsprung durch, ernsthafte Gefahr vor dem Tor von Steven Dick gab es nicht mehr.

Schiedsrichter Christoph Lampe musste die erste Hälfte der Partie wegen einer Autopanne seines Kollegen zunächst alleine anpfeifen, was er aber sehr souverän über die Bühne brachte. Kaum Strafminuten auf beiden Seiten, zudem nur für kleine Vergehen, dokumentieren die äußerst faire Begegnung. Auch dass die Abseitsregel einigen Kids auf Seiten der Herforder noch immer sehr zu schaffen macht, kann man dem Unparteiischen nicht ankreiden.

Am kommenden Samstag reisen die HEV Kleinschüler zur Soester EG, Anpriff ist um 11 Uhr.

HEV Kleinschüler: Tor: #1 Steven Dick, #2 Eric Kuliber. Verteidigung: #3 Marvin Bigalk, #8 Verena Richter (C), #18 Dominic Sauermilch, #21 Max Knetsch, #22 Nico Meier; Angriff: #4 Andre Bigalk (A), #7 Adam Falk, #10 Joshua Bierkandt, #11 Alexander Baitinger, #17 Patrick Baus, #20 Ansgar Johann (A).

Torfolge: 0:1 Falkowski/Boly (2:09), 1:1 Johann/Bierkandt (2:16), 1:2 Wohfahrt/Maßner (5:01), 2:2 Johann/Richter (9:13), 3:2 Richter/Falk/M. Bigalk (18:37), 4:2 Knetsch/Sauermilch (22:18), 5:2 Johann (24:51), 6:2 Johann (29:07), 6:3 Boly/Wohlfahrt (33:25), 7:3 A. Bigalk/Richter/Baus (52:00), 7:4 Maßner (53:02), 7:5 Maßner/Lukasiewicz (55:29), 7:6 Maßner/Wohlfahrt (55:54).

Strafminuten: Herford 4 - Gelsenkrichen 8

Zuletzt geändert am: Jan 30 2016 um 1:57 PM

Zurück