Last Game
5:2

Next Game
01.02.2020 12:00
0:0

U13 Regionalliga B
PlatzMannschaftSpielePunkte
1Herner EV1323
2EJ Kassel1220
3RT Bad Nauheim1118
4Krefelder EV 1b1517
5Düsseldorfer EG 1b1312
6Löwen Frankfurt 1b1211
7Kölner EC 1b139
8Herforder EV118
9EV Duisburg107
10Iserlohner EC 1b83
11Ratinger Ice Aliens122





Kleinschüler siegen in Bad Nauheim mit 11:2 und sind jetzt Zweiter!

News >> Kleinschüler

Kleinschüler siegen in Bad Nauheim mit 11:2 und sind jetzt  Zweiter!

Nachdem letzte Woche im Spitzenspiel der bis dato ungeschlagenen Spitzenreiter Kassel mit 6:3 aus der Halle gefegt wurde, hieß es am vergangenen Wochenende, die gute Form gegen den Tabellenzweiten in Bad Nauheim zu bestätigen.

Um dieses Unterfangen auch möglichst konzentriert angehen zu können, reisten die Kleinschüler gemeinsam mit Betreuern und Eltern per Bus nach Bad Nauheim. Und diese Investition sollte sich als genau richtig herausstellen.

Zwar musste in Bad Nauheim noch ungeplante Wartezeit in Kauf genommen werden, weil die Herren des  DEL2 Team ein Sondertraining eingelegt hatten, aber als es los ging war der Torexpress sofort auf Betriebstemperatur. Bereits in der 3. Minute überwand Anton Engel auf Zuspiel von Philipp Woltmann den Nauheimer Goalie zum 1:0, was dann auch den Jungs die notwendige Sicherheit auf dem Eis gab. In der 9. Minute vollendete  Anton Engel dann einen schönen Alleingang zum 2:0. Und damit die Gastgeber erst gar nicht auf die Idee kamen, sich aufzurappeln, markierte Dario Walkenhorst auf Zuspiel von David Woltmann in der 11. Minute bereits das 3:0. Als wenig später erneut Anton Engel auf Zuspiel von Philipp Woltmann zum 4:0 einschoss (47.), wusste sich der Trainer der Hausherren nur noch mit einer Auszeit zu helfen, um sein Team, die immerhin Tabellenzweiter waren und das Hinspiel mit 6:3 gewonnen hatten, wieder in die Spur zu bekommen.

Doch der Torexpress war in Fahrt und die Pause kam gerade Recht, um nochmal Dampf in den Kessel zu pumpen. Ganze 20 Sekunden nach der Auszeit rappelte es schon wieder im Nauheimer Tor. Diesmal schloss Philipp Woltmann einen Konter erfolgreich zum 5:0 ab.  Und um jeden Wiederstand zu brechen folgte 39 Sekunden vor der Drittelpause noch das 6:0 durch Artjom Koop auf Zuspiel von Anton Engel, die diesmal das erste Überzahlspiel direkt bärenstark ausnutzte, um den Verteidiger in Schussposition zu bringen.

Den Rest des Spiels waren die Hausherren dann noch um Schadensbegrenzung gegen den erneut souverän aufspielenden Torexpress bemüht und es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, was auch den Hausherren auch dank einiger Strafzeiten der Teuto Ice Dragons zwei Treffer einbrachte, die jedoch durch Tore von Jürgen Steinhauer (26.) und erneut Anton Engel (33.) jeweils umgehend beantwortet wurden, was einen Zwischenstand von 8:2 bedeutete.

Im letzten Drittel spielten die Teuto Ice Dragons das Spiel dann runter und konnten abschließend nach Toren von Dario Walkenhorst (44. und 58.) sowie David Woltmann (59.) ein deutliches 11:2 über Bad Nauheim nach Hause fahren.

Nach den Siegen in den zwei Topspielen gegen den Spitzenreiter Kassel und den bisherigen Zweiten Bad Nauheim, kletterte die Spielgemeinschaft des SV Brackwede/Herforder EV damit selbst auf den zweiten Platz in der NRW Liga B und hat damit die frühzeitige Qualifikation für die Meisterrunde direkt vor Augen, in der es erneut gegen Kassel und Bad Nauheim gehen wird. 

 

Es siegten:
Pascal Lorenz, Malte Pustlauk / Marcnel Bathe, Dennis Erkrot, Artjom Koop, Robin Krüger, David Woltmann , Jürgen Steinhauer, Neville Minott,  Verena Richter, Finn Wllpott, Dario Walkenhorst , Anton Engel , Jonas Pohler,  Alexander Cembrovic, Meik Beifuß,  Nikita Zimmer, Philipp Woltmann,

Zuletzt geändert am: Jan 21 2014 um 5:38 PM

Zurück