Last Game
5:2

Next Game
01.02.2020 12:00
0:0

U13 Regionalliga B
PlatzMannschaftSpielePunkte
1Herner EV1323
2EJ Kassel1220
3RT Bad Nauheim1118
4Krefelder EV 1b1517
5Düsseldorfer EG 1b1312
6Löwen Frankfurt 1b1211
7Kölner EC 1b139
8Herforder EV118
9EV Duisburg107
10Iserlohner EC 1b83
11Ratinger Ice Aliens122





Kleinschüler nicht zu stoppen: 9:1 gegen Neuwied

News >> Kleinschüler

Der Motor stotterte anfangs etwas, aber als er warm war, lief die Mini-Torfabrik wieder.
So könnte man das Heimspiel der Kooperation des Herforder EV und des SV Brackwede in der Kleinschüler Bezirksliga kurz beschreiben.

Mit 5 Siegen in Folge und 124:6 Toren im Rücken, sowie einem deutlichen 16:2 im Hinspiel Anfang Dezember, waren Little Dragons als klarer Favorit in dieses Spiel gegangen.

Im ersten Drittel versuchten die Hausherren wie gewohnt das Spiel zu bestimmen, aber sie leisteten sich immer wieder technische Fehler und Pukverluste, die den Gästen Chancen zum kontern boten.
So wurde das 1:0 von T.Thielke in der 2. Minute fast im Gegenzug mit einem solchen Konter zum 1:1 durch David Schäfer bestraft. Im Anschluss hatten man zwar deutlich mehr Spielanteile, konnte diese jedoch nicht in zählbaren Erfolg umsetzen, so dass man sich mit einem ungewohnten 1:1 in die erste Pause verabschiedete.

Das zweite Drittel wurde dann wie gewohnt hellwach begonnen und so dauerte es dann nur 41 Sekunden, bis sich Alica Derksen im Neuwieder Tor durch einen Schuss von Marcnel Bathe zum 2. Male geschlagen geben musste. Dennis Ostertag ließ es sich dann in der 23. Minute nicht nehmen, sich mit dem 3:1 erstmals in die Torschützenliste einzutragen.
Die Little Dragons wurden jetzt sicherer und spielten immer mehr ihr Tempo und ihre bessere Technik aus. Dadurch wurden die Konter der Gäste immer seltener und das 4:1 in der 38. Minute durch Dennis Ostertag war eigentlich nur die logische Konsequenz.

Im letzten Drittel waren die Dragons dann Dauergäste vor Alicia Derksen, die nach Toren von Jean-Wilbert Bathe und erneut zwei Mal Dennis Ostertag beim Stand von 7:1 entnervt Ihren Platz im Tor für Isabelle Neugebauer räumte. Doch auch jetzt zeigten sich die Hausherren wenig „Gentleman-like“, als sie ihr in der 59. Minute noch die Tore zum 8:1 (Jena-Wilbert Bathe) und 9:1 (Dennis Ekrot) einschenkten.

Who´s next ?
Am kommenden Samstag geht es auswärts um 7:30 Uhr zum Kräftemessen mit dem EHC Gelsenkirchen, hinter denen man mit 4 Punkten Rückstand auf Platz 2 der Tabelle in Lauerstellung liegt.
(BBB)

Die Statistik:

Tore:
1:0 (2:05)T. Thielke / D. Ostertag
1:1 (2:46) D. Schäfer

2:1 (20:41) M. Bathe / R. Ostertag
3:1 (22:56) D. Ostertag / T. Thielke
4:1 (37:15) D. Ostertag / D. Spejt / R. Ostertag

5:1 (43:09) J-W Bathe / T. Thielke
6:1 (45:34) D. Ostertag / Anton Engel / J-W Bathe
7:1 (48:09) J-W Bathe / D. Ekrot
8:1 (58:23) J-W Bathe / Anton Engel / M. Bathe
9:1 (58:52) D. Ekrot / D. Ostertag / D. Spejt

Strafen: Herford 8; Neuwied 14
Zuschauer: 37

Zuletzt geändert am: Aug 22 2012 um 6:33 PM

Zurück