Last Game
10:5

Next Game
28.09.2019 08:00
0:0

U13 Regionalliga B
PlatzMannschaftSpielePunkte
0Kölner EC 1b00
0EV Duisburg00
0RT Bad Nauheim00
0Krefelder EV 1b00
0EJ Kassel00
1Soester EG1832
2Herforder EV1832
3SG Dinslaken/Grefrath1821
4EHC Gelsenkirchen1717
5Lippe Hockey Hamm1812
6SV Brackwede1810
7GSC Moers170





Kleinschüler machen Ihrem Namen alle Ehre –Torexpress siegt 11:0 gegen Iserlohn und 29:1 gegen Ratingen

News >> Kleinschüler

Die Kleinschüler-Spielgemeinschaft des SV Brackwede / Herforder EV sorgt auch nach dem Aufstieg in die NRW Liga B weiterhin für Furore !
Eigentlich müsste am vergangenen Wochenende in Bielefeld Orkanwarnung geherrscht haben. Zumindest in der Oetker-Eisbahn, als die Kleinschüler an dem Doppel-Heimspiel-Wochenende mal eben mit insgesamt 40:1 Toren über das Eis fegten.

1. Opfer war am Samstagmorgen die 1b Vertretung des Iserlohner EC, die ihrerseits mit 2 Siegen im Rücken auf einen weiteren Sieg in Ostwestfalen eingestellt waren. Entsprechend respektvoll gingen die Hausherren zunächst aufs Eis und erarbeiteten sich diverse Chancen, die dann auch Philipp Woltmann (3.) Jonas Pohler (9.) und David Woltmann (19.) zu einer unverhofft deutlichen 3:0 Führung nach dem 1. Drittel nutzten.

Hiervon ermutigt übernahm der Torexpress das Kommando auf dem Eis in kam fast zwangsläufig zu weiteren Toren durch David Woltmann (21.), Philipp Woltmann (32. und 38.) sowie Anton Engel (39.). Die von dem Teamgeist und Spielvermögen der SVB/HEV Kleinschüler überraschten Gäste kämpften tapfer und taten alles, um zumindest noch das Ergebnis versöhnlich zu gestallten.

Im letzten Drittel stellten die Gäste dann auf zwei Reihen um, um zumindest den Ehrentreffer zu erzwingen, aber der inzwischen für den fehlerfreien Goalie Pascal Lorenz eingewechselte Malte Pustlauck konnte das verhindern und so stand es nach 4 weiteren Toren von Anton Engel (41. und  56.), David Woltmann (45.) und Dario Walkenhorst (54.) nach 60 Minuten 11:0 für den Torexpress!

Nur 24 Stunden später mussten sich die Kleinschüler der Ratinger Ice Aliens auf Sturmtauglichkeit testen lassen. Ratingen reiste mit zuvor 3 deutlichen Niederlagen im Gepäck an und war als lösbare Aufgabe eingeschätzt worden. Dass die Ice Aliens von den Teuto Ice Dragons dann mit 29:1 aus der Halle geschossen wurden, hätte wohl im Vorfeld niemand für möglich gehalten.

Um hier lange Torschützenauflistungen zu vermeiden, sei über das Spiel gesagt, dass die SVB/HEV Kleinschüler in allen Belangen drückend überlegen waren und die Ratinger Ice Aliens jederzeit sportlich fair agierten und bereits in der 10. Minute zu ihrem Ehrentreffer kamen.

Bei aller Freude über die tollen Ergebnisse unserer Mannschaft, sollte nicht vergessen werden, dass es bei solchen Ergebnissen auch immer ein nicht so fröhliches Team gibt, dass sicher sein Bestes gegeben hat, und das trotz der deutlichen Niederlage motiviert werden muss, beim Eishockey zu bleiben. Denn Gewinner kann es nur geben, wenn es auch Verlierer gibt und ohne andere Mannschaften gäbe es keine Eishockeyspiele für unsere Jungs.

Daher auf diesem Wege: Danke nach Iserlohn und Ratingen für die fairen Spiele und die netten Kontakte!

Über den tollen Erfolg als Mannschaft freuen sich: Pascal Lorenz, Malte Pustlauk, Marcnel Bathe (4), Dennis Erkrot (2), Artjom Koop (1), Robin Krüger, David Woltmann (5), Jürgen Steinhauer, Verena Richter, Simon Bönisch Encina (1), Dario Walkenhorst (5), Janis Bode (1), Anton Engel (10), Jonas Pohler (1), Alexander Cembrovic, Meik Beifuß (1), Nikita Zimmer, Philipp Woltmann (9)

Zuletzt geändert am: Nov 04 2013 um 5:42 PM

Zurück