Last Game
17:5

U13 Regionalliga B
PlatzMannschaftSpielePunkte
1Soester EG1832
2Herforder EV1832
3SG Dinslaken/Grefrath1821
4EHC Gelsenkirchen1717
5Lippe Hockey Hamm1812
6SV Brackwede1810
7GSC Moers170





Kleinschüler feiern beim 7:0 gegen Dinslaken gelungenen Saisonabschluss

News >> Kleinschüler

Mit einem klaren 7:0 (0:0, 3:0, 4:0) auf eigenem Eis gegen den ERV Dinslaken beendeten die HEV-Kleinschüler die Saison erfolgreich. Das Fazit fällt eindeutig aus: Der Mut, erstmals seit vielen Jahren eine Kleinschülermannschaft ausschließlich aus Herforder Kindern zu melden, wurde belohnt. Viele neue Kinder und Eltern sind zu einem wirklich harmonschen Team zusammengewachsen.

Die Trainer Frank Burchot und Peter Derksen mussten erstmals in dieser Saison auf Kapitän Verena Richter verzichten, die wegen einer Gehirnerschütterung aus dem Spiel gegen Gelsenkirchen pausieren musste. Der wiedergenesene Max Knetsch übernahm für sie das große "C" auf der Brust.

Schnell zeigte sich, dass sich die Kobras aus Dinslaken seit dem 2:17 aus dem Hinspiel im November deutlich weiterentwickelt hatten. Vor allem die verbesserte Abwehrarbeit entschärfte eine Reihe von Angriffen der Herforder und sorgte für ein torloses erstes Drittel. Optisch erarbeiteten sich die Gäste sogar ein leichtes Übergewicht, konnten aber Eric Kuliber im HEV-Tor nicht überwinden. So dauerte es bis zur 25. Minute, ehe Ansgar Johann das 1:0 für die Ice Dragons erzielte. Nur 81 Sekunden später kam der Puck über Max Knetsch und Joshua Bierkandt zu Patrick Baus, der mit einem schnell abgezogenen Schlagschuss den Dinslakener Goalie zum 2:0 überwandt (26.). Das ganze Team freute sich riesig mit Patrick über sein erstes Tor. Und vier Minuten später gab es den nächsten Tor-Debütanten: Dominic Sauermilch erhöhte auf 3:0 (30.).

Im letzten Abschnitt stellte der HEV schnell auf 4:0: Dinslakens Goalie konnte einen Schuss von Marvin Bigalk nicht festhalten und Ansgar Johann sprintete heran und drückte den Puck über die Line (42.). Damit schien der Drops gelutscht, doch die Gäste drängten nun mit Macht auf ihr erstes Tor, scheiterten jedoch immer wieder am überragenden Steven Dick, der ebenso wie in den ersten 30 Minuten Eric Kuliber seinen Kasten komplett sauber hielt. In der 51. Minute dann ein typisches Andre-Bigalk-Tor: von der eigenen Blauen Linie an zog er mit einer Energieleistung an mehreren Abwehrspielern vorbei und verlud den Torwart zum 5:0. Ansgar Johann, der zuvor mehrfach knapp vergeben oder das Aluminium getroffen hatte, erzielte fünf Minuten später das 6:0 (56.). Wenig später setzte Max Knetsch nach gelungenem Solo den Schlusspunkt (58.) zum 7:0.

Dinslaken präsentierte sich als sympathische und faire Mannschaft, hatte aber im Abschluss diesmal kein Schussglück.

Knapp fünf Monate nach der denkbar unglücklichen 7:8-Auftaktniederlage gegen den Neusser EV (der noch immer die besten Karten um den Titel hat) beendet der HEV die Saison mit mehr als ansehnlichen 13 Punkten aus 12 Spielen. Bedenkt man, dass nur vier Kinder Spielerfahrung hatten, so ist das Resultat überaus positiv. Natürlich liegt vor den neuen Kindern noch ein gutes Stück Weg, doch sie zeigen bereits eine tolle Entwicklung. 

Wie nach jeder Saison werden jetzt die Teams entsprechend der Altersklassen neu aufgestellt: Mit Verena Richter, Eric Kuliber, Marvin Bigalk, Adam Falk, Alexander Baitinger, Patrick Baus und Ansgar Johann wechseln gleich sieben Kinder zur neuen HEV-Knabenmannschaft, die eine ähnliche Neugründung wird wie in dieser Saison die Kleinschüler. Voraussichtlich stoßen dabei noch einige erfahrene Spieler zum Team, zudem stehen mit Max Pilgrim, Stan Heinzmann und anderen auch einige neue Kids der Jährgänge 2003 vor ihrer ersten Saison. Zu den verbliebenen Kleinschülern kommen einige Bambini, so dass die Kids auf ihren Erfahrungen aufbauen können. Wir wünschen beiden Teams eine tolle Saisonvorbereitung!

HEV Kleinschüler: Tor: #1 Steven Dick,#2 Eric Kuliber. Verteidigung: #3 Marvin Bigalk, #4 Andre Bigalk (A), #10 Joshua Bierkandt, #17 Patrick Baus, #21 Max Knetsch (C). Angriff: #7 Adam Falk, #9 Steven Sawatzky, #11 Alexander Baitinger, #16 Lisa-Marie Utikal, #18 Dominic Sauermilch, #20 Ansgar Johann (A),#22 Nico Meier.

Torfolge: 1:0 Johann (24:20), 2:0 Baus/Bierkandt/Knetsch (25:41), 3:0 Sauermilch (29:48), 4:0 Johann/M. Bigalk (41:47), 5:0 A. Bigalk (50:53), 6:0 Johann (55:55), 7:0 Knetsch (57:09)

Strafminuten: Herford 4 - Dinslaken 2

Zuletzt geändert am: Mar 07 2016 um 11:28 AM

Zurück