Last Game
17:5

U13 Regionalliga B
PlatzMannschaftSpielePunkte
1Soester EG1832
2Herforder EV1832
3SG Dinslaken/Grefrath1821
4EHC Gelsenkirchen1717
5Lippe Hockey Hamm1812
6SV Brackwede1810
7GSC Moers170





Kleinschüler beenden sensationelle Saison als 2. der NRW-B Meisterrunde

News >> Kleinschüler

Kleinschüler beenden sensationelle Saison als 2. der NRW-B Meisterrunde

Die Kleinschüler der Spielgemeinschaft SV Brackwede/Herforder EV hatten es am letzten Wochenende auf Ihrer Hessentour selbst in der Hand, noch die Meisterschaft in der NRW Liga B zu erringen. Die Ausgangslage war klar. Dafür musste am Samstag in Kassel ein Sieg mit mehr als 2 Toren Differenz und am Sonntag in Bad Nauheim ein weiterer Sieg her.  

Nachdem die Huskies den Torexpress bereits nach 31 Sekunden kalt erwischt hatten, konnte Marcnel Bathe bereits 76 Sekunden später ausgleichen und deutlich machen, dass die Jungs gewillt waren, den Kampf um die mögliche Meisterschaft anzunehmen.  Wie in den vorherigen Spielen entwickelte sich ein tolles Spiel auf beiden Seiten und es konnte sich keine Mannschaft wirkliche Vorteile erspielen.

Als dann in der 34. Minute die Young Huskies erneut in Führung  gingen, und diese Führung mit in die 2. Pause nehmen konnten, schien eine kleine Vorentscheidung gefallen zu sein.Doch der Torexpress gibt sich nicht so leicht geschlagen: Im letzten Drittel wurde noch einmal alles gegeben und gemeinsam der erneute Ausgleich durch Dario Walkenhorst erarbeitet (47.). Doch leider mussten die Teuto Ice Dragons diesem Kraftakt anschließend ihren Tribut zollen. Zwischen der 52. und 57. Minute gelangen den Huskies gleich 4 Tore in kurzer Folge, sodass letztendlich ein etwas zu deutliches 2:7 nach 60 Minuten auf der Anzeigetafel stand.  "Wir haben das Spiel erst in den letzten Minuten aus der Hand gegeben. Hinterher gab es in der Kabine Tränen bei allen Spielern" berichtete Betreuerin Petra Pohler.

Damit ist die Meisterschaft in der NRW B zu Gunsten der Kassel Huskies entschieden, die verdient gewonnen haben und denen wir an dieser Stelle ganz herzlich zum Titel gratulieren!

Tore: 0:1 (1.); 1:1 (2.) Marcnel Bathe /Anton Engel;  1:2(34.); 2:2 (46.) Dario Walkenhorst/Jürgen Steinhauer; 2:3 (52.); 2:4 (53.); 2:5 (54.); 2:6 (55.); 2:7 (57.)

Doch obwohl das ganz große Saisonziel nun nicht mehr erreicht werden konnte, mussten sich die Jungs vom Torexpress schnell sammeln: Bereits am nächsten Tag galt es, im abschließenden Spiel den 2. Platz der Meisterrunde gegen den Nachwuchs der roten Teufel aus Bad Nauheim zu verteidigen. Wegen der großen Entfernung wurde in der Jugendherberge Büdingen übernachtet. Dort fanden sich leider nicht genug Betten, so dass die Truppe von Andreas Ober und Slava Koop mit Schlafsäcken auf Luftmatratzen im Tagesraum vorlieb nehmen mussten.

"Müde und trotzdem aufgekrazt" (Petra Pohler) traten die Kids dann am Mittag in Bad Nauheim an. Dort lief zunächst das erste Drittel ausgeglichen und torlos, doch gleich zu Beginn des 2. Durchgangs konnte Artjom Koop den Puck erstmals in die Maschen hämmern und die Weichen auf "Vizemeisterschaft" stellen. Die Teuto Ice Dragons ließen im Folgenden nicht mehr viel anbrennen und konnten nach weiteren Toren von Marcnel Bathe, Robin Krüger, und zweimal Philip Woltmann einen verdienten 5:1 Sieg feiern. 

Besonders erwähnenswert: Goalie Pascal Lorenz hielt gegen Bad Nauheim seinen 2. Penalty an diesem Wochenende, nachdem er bereits am Vortag in Kassel in dieser Disziplin glänzen konnte.

Tore: 1:0 (22.) Artjom Koop/David Woltmann; 2:0 (32.) Marcnel Bathe/Artjom Koop/David Woltmann; 2:1 (42.); 3:1 (47.) Robin Krüger/David Woltmann; 4:1 (50.) Philip Woltmann/Robin Krüger; 5:1 (57.) Phillip Woltmann/Dario Walkenhorst

Die Kleinschüler Spielgemeinschaft SV Brackwede/Herforder EV feiert somit direkt im ersten Jahr nach dem Aufstieg in die NRW Liga B die Vize Meisterschaft. Dabei konnte man als einziges Team den Meister Kassel Huskies schlagen und hat mit insgesamt nur 3 Niederlagen in 19 Spielen erneut eine beeindruckende Serie hingelegt. Nebenbei durften sich Anton Engel mit 53 Toren in 15 Spielen und Philip Woltmann mit 52 Toren in 16 Spielen als (mit Abstand) beste Torschützen der Hauptrunde feiern lassen. Der abgeschlagene Dritte brachte es immerhin auf 33 Tore in 16 Spielen.

Aber einmal mehr hat die gesamte Mannschaft rund um die Trainer Andreas Ober und Slava Koop eine hervorragende Saison hingelegt. Wir gratulieren dem Team zu einem sensationellen 2. Platz!!

HEV und SVB sind stolz auf: Pascal Lorenz, Malte Pustlauk, Nick Ekrot / Marcnel Bathe, Dennis Ekrot, Artjom Koop, Robin Krüger, David Woltmann, Jürgen Steinhauer / Simon Bönisch-Encina, Dario Walkenhorst, Anton Engel, Jonas Pohler, Meik Beifuß, Neville Jerry Minott, Nikita Zimmer und Philip Woltmann, sowie die an diesem Wochenende nicht eingesetzten Verena Richter, Aleksander Cembrovic, Janis Bode, Finn Wellpott und René Noah Loncaric.

Zuletzt geändert am: Apr 09 2014 um 3:09 PM

Zurück