Last Game
6:0
Zum Spielbericht

Regio West
PlatzMannschaftSpielePunkte
1Hammer Eisbären3693
2Herforder EV3689
3EHC Neuwied3682
4EG Diez-Limburg3667
5Ratinger Aliens 973662
6ERV Dinslaken Kobras3650
7Soester EG3648
8Neusser EV3628
9Luchse Lauterbach3613
10Löwen Frankfurt U25368





Kanadische Verstärkung für den Angriff!

News >> Senioren

Das Profil für einen Kontingentspieler war klar: Torgefährlich, muß Verantwortung übernehmen, sollte zur Spielweise von Killian Hutt passen. Eigentlich ganz einfach. Eigentlich...

Doch um die Schwierigkeiten beim Finden eines Kontingentspielers zu verstehen, muss man vielleicht verstehen, wie der „Markt“ für Kontingentspieler in Europa so „tickt“:
Innerhalb eines Jahres laufen gefühlte 1.000 Angebote für Spieler aus aller Herren Länder bei den Verantwortlichen eines Eishockeyvereins auf, vornehmlich per Mail. Unter diesen vielen Spielern ist bestimmt immer der ein oder andere interessante Spieler dabei, allerdings muß man dazu nicht nur die Statistiken kennen, sondern auch versuchen, mit den ehemaligen Trainern des Spielers zu sprechen. Man sucht nach Videos bei Youtube, kontaktiert ehemalige Vereine, alles um die benötigten Infos zu bekommen. Daher kann sich so eine Suche ziehen...

Ein Glück, dass die Idee für einen eventuell passenden Stürmer dann von Killian Hutt persönlich kam:
Er hätte da einen Kumpel, mit dem er schon mal zusammengespielt hatte.
Einen Spieler, der in der zweithöchsten kanadischen Nachwuchsliga, der Alberta Junior Hockey League, in 213 Spielen für 184 Punkte, davon 94 Tore, gut war und dort 2 Meistertitel sammeln konnte.
Ein Spieler, der über eine gute Technik und einen brutal harten und platzierten Schlagschuss verfügte.
Und der in der letzten Saison in Schweden mit Erfolg seine ersten Europaerfahrungen sammeln konnte:
43 Tore und 24 Assists sammelte der 1,85 große Linksschütze in der 3. schwedischen Liga in 33 Spielen, war damit nicht nur fünftbester Scorer und zweitbester Torschütze in der Liga, sondern ganz nebenbei auch der punktbeste Ausländer!


Grund genug für Coach Jeff Job und den 2. HEV Vorsitzenden Tobias Schumacher, mit dem 25jährigen R.J. Reed Kontakt aufzunehmen. Die Gespräche zogen sich recht lange hin, bis man sich schlussendlich einigte, wohl auch, weil weder Jeff Job noch Tobias Schumacher aufgaben, ihn unbedingt nach Herford lotsen wollten. In der vergangenen Woche wurden dann endlich Nägel mit Köpfen gemacht, R.J. schickte seinen unterschriebenen Vertrag zurück nach Herford.

Die HEV Fans können sich auf jeden Fall auf einen echten Goalgetter freuen, der dem Team mehr Durchschlagskraft verleihen wird!

Die Verantwortlichen des HEV sind stolz, dass sich R.J. für einen Wechsel nach Herford entschieden hat, und wünschen ihm eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison!

Zuletzt geändert am: Aug 02 2017 um 4:00 PM

Zurück