Last Game
5:0W

Next Game
26.10.2019 12:00
0:0

U20 Regionalliga
PlatzMannschaftSpielePunkte
1Ratinger Ice Aliens411
2Neusser EV37
3Herforder EV23
4Herner EV33
5TuS Wiehl00
6Eisadler Dortmund10
7EHC Troisdorf30





Jugend unterliegt Dietz-Limburg unglücklich mit 5:6

News >> Jugend-News

(BBB) Es gibt so viele tolle Sprichworte, die man der Jugendmannschaft des HEV  nach der unglücklichen Heimniederlagen gegen Dietz-Limburg um die Ohren hauen könnte. „Auf der Strafbank gewinnt man keine Spiele“, „Ein gutes Drittel reicht nicht, ein Spiel dauert 60 Minuten“ etc etc. Aber die Young Dragons wissen wohl inzwischen selbst am besten, dass man die Sau erst fangen muss, bevor man ihr Fleisch verteilen kann.

Im ersten Drittel tauten die heimischen Young Dragons erst auf, nachdem sie innerhalb von 12 Sekunden (!) zwei Tore durch Braun und Widder kassierten (4.). Im Anschluss besannen Sie sich auf Ihre Stärken und konnten direkt ihr erstes Powerplay zum Anschlusstreffer durch Koop (5.) nutzen. Knapp drei Minuten später war es dann Neumann, der im 2. Powerplay mit einem schönen Schuss in den Winkel den Ausgleich schaffte (9.) und so wieder alles auf Anfang stellte. Die Hausherren spielten nun sicherer und konzentrierter und konnten in dieser Phase ihre Überlegenheit Nutzen, um nach Toren von Vogt (11. und 12.), sowie Gehring einen vermeintlich komfortablen 5:2 Vorsprung mit in die 1. Pause zu nehmen.

Als dann die Young Dragons im 2. Drittel das erste mal blinzelten holte auch schon Frank Schafner im Tor, den Puck wieder hinter der Linie hervor. Robin Widder war hellwach aus der Drittelpause gekommen und nutze in Überzahl direkt die Chance um mit einem Solo nach 33 Sekunden zum 5:3 einzunetzen (21.) und seiner Mannschaft zu zeigen, dass noch was geht. Der Gäste Trainer, kein geringerer als Anton Weißgerber (ehemaliger Trainer der Ice Dragons), stellte seine Reihen auf Sturmlauf und setze so die Herforder immer mehr unter Druck. Gleich zwei der daraus resultierenden Strafen nutzen die Gäste um durch Weinschneider (29.) und Pörzgen (32.)  den Ausgleich herzustellen.
Herford wechselte daraufhin den Torhüter und zwischen den Pfosten stand nun Louis Klein, der sich zunächst den Rest des Drittels schadlos halten konnte.

Im letzten Drittel beschäftigten sich die Young Dragons dann mehr mit sich und ihren Mitspielern, als mit dem Spiel und ihrem Gegner. Weitere unnötige Strafen waren die Folge, was natürlich zunehmend Diez-Limburg in die Karten spielte. 2 Minuten vor Schluss geschah dann das fast schon unausweichliche. Der starke Robin Widder kam in Überzahl zum Schuss und konnte den Puck vorbei an Klein zum umjubelten 5:6 (58.) über die Linie schieben. Auch das letzte Aufbäumen der Herforder brachte nun nichts mehr. Und so verlor man unglücklich ein sicher geglaubtes Spiel noch ganz sicher aus den Händen.

Am kommenden Samstag um 11:00 Uhr spielen die Young Dragons im Kleinen Felde gegen Bergisch Gladbach.

Tore:
0:1 (3:27) Braun / Widder

0:2 (3:39) Widder / Pörzgen

1:2 (4:53) Koop / Schürstedt PP

2:2 (8:32) Neumann / Felix PP

3:2 (10:19) Vogt

4:2 (11:18) Vogt / Koop

5:2 (18:11) Gehring / Vogt


5:3 (20:33) Widder PP

5:4 (28:40) Weinschneider / Braun / Widder PP

5:5 (31:10) Pörzgen / Braun PP

5:6 (58:01) Widder / Weinschneider PP

 

Strafen:

Herford: 20 +10 (Koop)

Diez-Limburg 10

 



Zuletzt geändert am: Oct 31 2012 um 9:55 PM

Zurück