Last Game
6:0
Zum Spielbericht

Regio West
PlatzMannschaftSpielePunkte
1Hammer Eisbären3693
2Herforder EV3689
3EHC Neuwied3682
4EG Diez-Limburg3667
5Ratinger Aliens 973662
6ERV Dinslaken Kobras3650
7Soester EG3648
8Neusser EV3628
9Luchse Lauterbach3613
10Löwen Frankfurt U25368





Jetzt gehts los! Ice Dragons starten endlich in die Saison!

News >> Senioren

Das lange Warten hat ein Ende, endlich geht es auf dem Eis um Punkte! Was das heißt, weiß in Herford jeder: Die Intensität in den Spielen geht deutlich nach oben, der Adrenalin-Spiegel der Spieler steigt, die Fans gehen auch mit einer ganz anderen Einstellung an die Partien heran. Dementsprechend froh sind die Spieler, wie Kapitän Fabian Staudt betont: „Wir haben in den letzten Wochen hart trainiert, um bestmöglich auf die Saison vorbereitet zu sein. Jetzt erfahren wir endlich, wo wir wirklich stehen, jetzt geht es endlich um Punkte! Und natürlich freuen wir uns auch auf die grandiose Stimmung bei den Ligaspielen, dass es in der Vorbereitung nicht so voll und laut wird, hatten wir ja erwartet.“

Eine Standortbestimmung wird das erste Wochenende in der Regionalliga West dabei definitiv werden. Am Freitagabend eröffnen die Ice Dragons die Saison gegen die Luchse aus Lauterbach, einen Gegner, der in der vergangenen Saison 5 der 6 möglichen Punkte gegen das von Jeff Job trainierte Team mitnehmen konnte. Die Luchse haben jedoch in diesem Sommer einen gewaltigen Aderlass verkraften müssen. Nachdem Coach Arno Lörsch sich entschied, zu den Rockets der EG-Diez Limburg zu wechseln, verließen viele Spieler ebenfalls das Team. Die erste zu besetzende Planstelle war also die des Coaches, mit dem Schweizer Thomas von Euw, Inhaber des höchsten Eishockeydiploms in der Schweiz, wurde diese Lücke geschlossen. Beim Umbau des Kaders setzte man dann bewusst auf junge, hungrige Spieler aus DNL und DNL2, dazu kamen ein paar Spieler der Nauheimer 1b, mit Marko Sakic ein kroatischer Stürmer und mit Michal Zizka ein tschechischer Verteidiger aus der 3.höchsten tschechischen Spielklasse. Da beide Kontingentspieler ihre Visitenkarte in Deutschland bisher noch nicht abgegeben haben, bleibt abzuwarten, ob sie Jake Fardoe und Kenny Matheson, die in der Vergangenheit beide für jeweils 2 Punkte pro Spiel gut waren, ersetzen können. Einen ganz wichtigen Pfeil jedoch hat der Coach im Köcher behalten können: Jens Feuerfeil, Urgestein und Goalgetter der Lauterbacher, wird auch weiterhin  die gegnerischen Defensivreihen prüfen. Für die Ice Dragons wird dies ein Spiel gegen einen komplett unbekannten Gegner, Vorsicht ist also geboten. Doch mit den überragenden Fans im Rücken sollten drei Punkte möglich sein! Angepfiffen wird die Partie vom Unparteiischen-Trio Kissing, Feske, Schäfer am Freitagabend um 20:30 Uhr, Einlassbeginn ist wie gewohnt um 19:45 Uhr.

Sonntag reisen die Ice Dragons dann zum Vizemeister nach Ratingen. Das Team von Coach Alexander Jacobs, das sich im März noch einen 5 Spiele währenden, spannenden Halbfinal-Kampf mit den Ice Dragons lieferte,  blieb über den Sommer fast unverändert, 3 Abgängen stehen einige Neuzugänge gegenüber. Die wohl prominenteste Personalie dürfte Aliens-Neuzugang Lorenzo Maas sein, spielte der Verteidiger doch zuvor noch beim Herner EV in der Oberliga. Diese Konstanz im qualitativ hochwertig besetzten Kader ist ein großer Vorteil der Ice Aliens, das Team ist eingespielt, die Automatismen greifen früh! Dementsprechend gut lief die Vorbereitung der Ratinger. Zwei Mal wurde Ligakonkurrent Neuss deutlich distanziert, Soest knapp geschlagen und gegen den Oberligisten aus Herne zog sich das Team von Alexander Jacobs durchaus achtbar aus der Affäre. Keine Frage, diese Ice Aliens werden für die Ice Dragons ein echter Gradmesser werden, denn auch in dieser Saison kann davon ausgegangen werden, dass sie ein gewaltiges Wörtchen bei der Titelvergabe mitreden werden. Die Aufgabe am Sandbach wird also wird brutal schwer für das Team von Jeff Job, aber genau das macht schließlich den Reiz dieser Spiele aus! Angepfiffen wird die Partie am Ratinger Sandbach am Sonntagabend im 18:00 Uhr, die Leitung werden die Unparteiischen Prudlo, Hofer und Küper übernehmen.

Zuletzt geändert am: Sep 26 2017 um 7:52 AM

Zurück