Last Game
8:4
Zum Spielbericht

Regio West Pre-Playoffs
PlatzMannschaftSpielePunkte
1EG Diez-Limburg1026
2EHC Neuwied1024
3Herforder EV1016
4Hammer Eisbären1014
5ERV Dinslaken Kobras105
6Ratinger Aliens 97105





Ice Dragons wollen die Wende - Herford erneut in Neuwied

News >> Senioren

Augen zu und durch – wenn für den Herforder Eishockey Verein im Freitagsspiel beim EHC Neuwied das erste Bully erfolgt, heißt es für die Mannschaft um Kapitän Fabian Staudt, alles an Tugenden, die ein PlayOff-Spiel erfordert, abzurufen. Nach den beiden Niederlagen am vergangenen Wochenende geht es für den HEV darum, das Aus im Halbfinale mit einem Sieg im Icehouse Neuwied abzuwenden.

Besonders bei der 1:5-Heimniederlage am Sonntag waren die Ice Dragons viel zu brav und fanden überhaupt nicht in die Partie hinein. Neuwied hingegen zeigte 60 Minuten lang eine hohe Einsatzbereitschaft und lief immer wieder der Scheibe trotz deutlicher Führung hinterher. Herford wird den Kampf annehmen müssen, will man in Neuwied bestehen. Mindestens 60 Minuten wird man nicht einen Millimeter Eis herschenken dürfen, wird man jeder noch so unmöglichen erscheinenden Scheibe hinterherlaufen müssen, wird sich in jeden Schuss des Gegners hineinwerfen müssen und immer dem Gegner körperlich Paroli bieten wollen. Wille – etwas, was die Fans besonders im letzten Heimspiel vermisst hatten und dadurch geschockt und fast stumm dem Geschehen auf dem Eis folgten.

Die Ausgangslage für den HEV ist klar. Sollte das Team von Chefcoach Jeff Job die Begegnung in Neuwied verlieren, ist die Mission Titelverteidigung, der Kampf um den dritten Titel und das damit verbundene Aufstiegsrecht zur Oberliga, die gesamte Saison beendet. Nur ein Sieg in Neuwied würde bedeuten, dass Herford weiterhin um das Finalticket mitspielen darf. Sollte ein solcher Sieg gelingen – und nur dann – käme es am Sonntag um 18.00 Uhr in heimischer Halle zum 4. Halbfinalspiel mit dem EHC Neuwied und somit zur Chance, die PlayOff-Serie auszugleichen, um ein fünftes und entscheidendes Spiel am Dienstag, dann wieder in Neuwied, zu erzwingen.

Zu verlieren hat der HEV in dieser Serie nichts mehr und somit kann die Devise nur lauten: Augen zu und durch und komplett auf Sieg spielen. Die Begegnung im Icehouse Neuwied beginnt um 20.00 Uhr. Sollte der HEV in Neuwied gewinnen, folgt Begegnung Nummer 4 am Sonntag im Herforder Eisstadion „Im Kleinen Felde“ um 18.00 Uhr, wobei die Tageskassen um 17.00 Uhr öffnen würden.   

Zuletzt geändert am: Mar 05 2020 um 8:02 AM

Zurück