Last Game
6:0
Zum Spielbericht

Next Game
06.09.2019 20:30
0:0

Regio West
PlatzMannschaftSpielePunkte
1Herforder EV00
2Hammer Eisbären00
3EHC Neuwied00
4EG Diez-Limburg00
5Ratinger Aliens 9700
6ERV Dinslaken Kobras00
7Neusser EV00





Ice Dragons verlieren in Ratingen!

News >> Senioren

 

Eigentlich spielten alle Teams in der Oberliga-West am vergangenen Freitag für den HEV, so dass die Ice Dragons mit einem Sieg in Ratingen den 7. Platz sichern und den Vorsprung auf Platz hätten ausbauen können. Eigentlich.... Doch die Unwägbarkeiten des Sports sind bekannt. Während die Ratinger Ice Aliens aus einer sicheren Defensive von vornherein auf Konter setzten, lief bei den Cracks von Bruce Keller gar nichts zusammen, so dass sie am Ende in einem Spiel das nie an das Niveau der anderen Oberliga-Partien heranreichen konnte mit der wohl bis dato schlechtesten gezeigten Leistung in dieser Saison 5:4 verloren.

Bis auf den gesperrten Artur Grass hatte Bruce Keller alle Mann an Bord, und die Marschroute für sein Team war einfach. Aufs Tempo drücken, den Gegner unter Druck setzen, keine Scheibe verloren geben und das Spiel gewinnen. Doch diese Marschroute wurde nur wenige Minuten lang umgesetzt, in denen Bastian Jakob im Ratinger Tor der beste Mann auf dem Platz war. Anschließend verloren die Ice Dragons erst den Faden, dann in der 6. Spielminute Alexander Seel, der nach einer unglücklichen Aktion mit einer Spieldauerstrafe vorzeitig unter die Dusche musste. Die Gastgeber nutzten diese 5 Minütige Überzahl, um sich dem Tor von Christoph Oster anzunähern, das Penalty-Killing der Ice Dragons jedoch funktionierte. Anschließend ging es weiter wie zuvor: Die Ice Dragons bekamen keine Pass an den Mann, die Gastgeber versuchten zu konntern. So verstrichen die Minuten und bis zur Pause blieb es beim torlosen 0:0.

Das zweite Drittel starteten die Ice Dragons in Überzahl, hatten jetzt ihrerseits die Chance, in numerischer Überlegenheit in Führung zu gehen. Doch in einem wahren Fehlpassfestival hatten die Gastgeber die Chancen! Einen total verunglückten Aufbaupass nahm Thorsten Gries dankbar an und erzielte aus kurzer Distanz das 1:0 in der 22. Minute. Auch in der nächsten Herforder Überzahl waren die Gastgeber erfolgreich, erneut ergab sich die Chance aus einem Fehlpass. Dieses Mal war Maximilian Bleyer der Torschütze, es lief die 24. Minute. Die Ice Dragons brauchten Ihrerseits auch nur 3 Minuten, um das Spiel wieder auszugleichen. Erst traf Armin Finkel von der blauen Linie in der 26. Minute, dann glich Darcy Vaillancourt in der 29. Minute mit einem Unterzahlkonter aus. Doch wer jetzt dachte, die HEV Cracks würden ins Spiel finden, sah sich getäuscht, denn erneut Thorsten Griess sorgte in der 39. Minute mit einem Konter für den 3:2 Pausenstand.

Auch im letzten Drittel wurde das Spielerische Niveau auf keiner Seite besser. Als dann noch Darcy Vaillancourt in der 42. Minute ebenfalls mit einer Spieldauerstrafe vorzeitig Duschen gehen musste, schwante den mitgereisten Herforder Fans böses. Zwar waren die Ice Dragons in Unterzahl sicher, doch als dann ein Ratinger Spieler auf das Sünderbänkchen musste und das Spiel mit 4 gegen 4 weitergeführt wurde, war es erneut Thorsten Gries, der in der 47. Minute die Führung der Gastgeber wieder auf 2. Tore ausbaute. Die Gastgeber versuchten nun defensiv nichts mehr anbrennen zu lassen, Ergebnisse verwalten geht jedoch selten gut aus. Brendan Sanders mit einer feinen Einzelleistung brachte in der 53. Minute noch einmal die Hoffnung zurück ins Herforder Team, nur eine Minute später war es Nils Bohle, der den 4:4 Ausgleich erzielte. Die Ice Dragons versuchten nun Druck zu machen, die Ungenauigkeiten im Passspiel konnten sie jedoch nicht abstellen. So kam, was kommen musste: Am Ende eines feinen Konters war es erneut Thorsten Gries, der den 5:4 Siegtreffer für die Ice Aliens erzielte.

Torfolge:

1:0 Gries/Hoeveler (21:04) UZ1; 2:0 Bleyer/Hoeveler (23:53) UZ1;
2:1 Finkel/M.Keller/J.Keller (25:05); 2:2 Vaillancourt/Sanders (28:31) UZ1;
3:2 Gries/Priebsch/Migas (38:25); 4:2 Gries/Migas (46:17); 4:3 Sanders/J.Keller (52:17);
4:4 Bohle/Richardt (53:35); 5:4 Gries/Hoeveler/Wintgen (58:18)

Strafminuten:

Ratingen 16 + 10 (Hoeveler)

Herford 16 + 10 (Bohle) + 2 * Spieldauer (Seel, Vaillancourt)

Zuletzt geändert am: Nov 17 2012 um 7:40 PM

Zurück