Last Game
6:0
Zum Spielbericht

Regio West
PlatzMannschaftSpielePunkte
1Hammer Eisbären3693
2Herforder EV3689
3EHC Neuwied3682
4EG Diez-Limburg3667
5Ratinger Aliens 973662
6ERV Dinslaken Kobras3650
7Soester EG3648
8Neusser EV3628
9Luchse Lauterbach3613
10Löwen Frankfurt U25368





Ice Dragons verlieren 2. Vorbereitungsspiel knapp

News >> Senioren

 

Mit 3:2 mußten sich die Ice Dragons am Sonntag in Hamm geschlagen geben.

Zwar war das Niveau der Partie insgesamt nicht ganz so hoch wie das Niveau des ersten Spiels,

trotzdem zeigten die Ice Dragons vielversprechende Ansätze. So war auch der sportliche Leiter Dirk Marchel nach dem Spiel zufrieden: „Wir haben eine sehr angenehme Truppe zusammen, die Jungs verstehen sich untereinander sehr gut. Dafür, dass es noch so früh in der Vorbereitung ist, zeigen Sie sie sehr gute Ansätze und ich bin mir sicher, wenn wir ihnen etwas Zeit lassen, werden sie uns viel Freude bereiten.“

 

Die Geschichte des Spiels selbst ist schnell erzählt. Die Ice Dragons starteten wacher in die Partie und gingen so folgerichtig bereits in der 5. Minute mit 0:1 in Führung, als Jeffrey Keller einer Vorlage von Darcy Vaillancourt und Brendan Sanders verwertete. Auch im Anschluß waren die Ice Dragons am Drücker, Benjamin Voigt im Hammer Tor jedoch ließ sich nicht mehr überwinden.

 

Im 2.Drittel kamen die Gastgeber mit mehr Aggressivität und Elan aus der Kabine, kauften den Ice Dragons mehr und mehr den Schneid ab. Eine Überzahl brachte den Eisbären dann den Ausgleich: Marvin Knauf saß auf der Strafbank, als Dominik Luft in der 28. Minute nach Vorlage von Matthias Potthoff und Nils Sondermann das 1:1 markierte. Und während sich die Ice Dragons noch über den Ausgleich ärgerten, erzielte Stefan Streser in der 29. Minute die 2:1 Führung. Nun war Hamm deutlich am Drücker und Florian Holst, der in diesem Spiel das Ice Dragons Tor hütete, zeichnete sich ein ums andere Mal aus, so dass es mit diesem Spielstand in die zweite Pause ging.

 

Im letzten Drittel starteten die Gastgeber in Überzahl und ließen sich nicht lange bitten. Matthias Potthoff nutzte eine Vorlage von Dominik Luft und Nils Sondermann und es stand 3:1 in der 41. Minute. Doch die Ice Dragons antworteten ganze 42 Sekunden später, als Darcy Vaillancourt bedient von Brendan Sanders und Jeffrey Keller auf 3:2 verkürzte. Nun wurde das Spiel nochmal spannend, beide Torhüter hatten die Chance sich bei großen Chancen auszuzeichnen. Pech hatten dabei aus Herforder Sicht Brendan Sanders, der eine Minute vor Schluß zu genau zielte und die Latte traf, und Nils Bohle, der ebenfalls in der letzten Minute den Ausgleich auf dem Schläger hatte. So blieb es bei dem knappen, aber unter dem Strich doch verdienten 3:2 Erfolg der Gastgeber.

 

Torfolge:

0:1 J.Keller/Vaillancourt/Sanders (04:24); 1:1 Luft/Potthoff/Sondermann (27:12) PP1; 2:1 Streser (28:34);

3:1 Potthoff/Luft/Sondermann (40:26) PP1; 3:2 Vaillancourt/Sanders/Keller (41:08)

 

Strafeminuten:

Hamm 12

Herford 14

 


Zuletzt geändert am: Sep 10 2012 um 7:46 PM

Zurück