Last Game
6:0
Zum Spielbericht

Regio West
PlatzMannschaftSpielePunkte
1Hammer Eisbären3693
2Herforder EV3689
3EHC Neuwied3682
4EG Diez-Limburg3667
5Ratinger Aliens 973662
6ERV Dinslaken Kobras3650
7Soester EG3648
8Neusser EV3628
9Luchse Lauterbach3613
10Löwen Frankfurt U25368





Ice Dragons starten mit Sieg ins neue Jahr

News >> Senioren

Zwar war dem Team von Uwe Geiselmann, das wieder auf einige Stammkräfte verzichten musste, im ersten Spiel des Jahres noch ein wenig die Feiertagsmüdigkeit anzumerken, am Ende setzten sich die Ice Dragons jedoch standesgemäß mit 2:8 beim Tabellenletzten durch.

Den besseren Start ins neue Jahr hatten zweifelsfrei die Gastgeber. Keine 5 Minuten waren gespielt, da fing Kevin Trapp einen Aufbaupass der Ice Dragons ab und lief, begleitet von Niklas Hörstmann, auf Lars Rusche im Herforder Tor zu. Es folgte ein gut getimter, kluger Pass und Hörstmann brachte die Gastgeber mit 1:0 in Führung. Die Ice Dragons ließen sich von diesem Gegentreffer jedoch nicht beirren und setzten sich mehr und mehr im Verteidigungsdrittel der Gastgeber fest. So dauerte es auch nur bis zur 7. Spielminute, ehe sie den Ausgleich durch Lukas Derksen bejubeln konnten. Das von Justin Figge gehütete Hammer Tor wurde nun unter Dauerbeschuss genommen, der erst 16jährige Hammer Goalie wuchs dabei jedoch über sich hinaus. Erst in der 14. Minute wurden die Ice Dragons dann für ihren Aufwand belohnt, als Joshua Ransiek aus kurzer Distanz eine Vorlage von Dennis Flachmeier zum 1:2 nutzte. Philipp Brinkmann erhöhte in der 18. Minute noch auf 1:3, bevor Lucas Klein 18 Sekunden vor dem Pausenpfiff mit einem Kabinettstückchen das 1:4 erzielte, als er aus unmöglichem Winkel die Scheibe mit der Rückhand ins Eck löffelte.

Im zweiten Drittel brauchten die Ice Dragons dann 58 Sekunden, um sich erneut auf die Anzeigetafel zu bringen, denn Philipp Brinkmann erhöhte nach toller Vorarbeit von Lucas Klein auf 1:5. Als dann noch Jan-Niklas Linnenbrügger in der 27. Minute in Überzahl das 1:6 nachlegte, war die Messe gelesen und die Ice Dragons nahmen ein wenig das Tempo raus. Zwar konnten die Gastgeber in der 37. Minute noch durch Malte Stube auf 2:6 verkürzen, doch Lukas Derksen stellte mit seinem Treffer zum 2:7 kurz vor der Pause in Überzahl den alten Abstand wieder her.

Im letzten Drittel dann fanden sich die Ice Dragons zu häufig auf der Strafbank wieder, um wirklich gefährlich nach vorne zu kommen. Allerdings ließen sie trotz insgesamt 14 Strafminuten in diesem Drittel, gestützt auf einen starken Lars Rusche im Tor, keinen weiteren Gegentreffer mehr zu. Im Gegenteil, eine der wenigen Gelegenheiten bei voller Mannschaftsstärke nutzte Lucas Klein in der 59. Spielminute, um den 2:8 Endstand zu erzielen.

Torfolge:
1:0 Hörstmann/Trapp (04:48); 1:1 Derksen/Linnenbrügger/Becker (06:38); 1:2 Ransiek/Flachmeier (14:09);
1:3 Brinkmann/Klein (17:23) PP1; 1:4 Klein/Gehring (19:42); 1:5 Brinkmann/Klein (20:58);
1:6 Linnenbrügger/Burchot/Becker (26:50) PP1; 2:6 Stube/Cicigin (36:08);
2:7 Derksen/Linnenbrügger/Becker (39:26) PP1; 2:8 Klein/Burchot (58:08)

Strafminuten:
Hamm 10
Herford 18

Zuletzt geändert am: Jan 05 2015 um 7:42 PM

Zurück