Last Game
1:5
Zum Spielbericht

Next Game
20.09.2019 20:30
0:0

Regio West
PlatzMannschaftSpielePunkte
1Herforder EV00
2Hammer Eisbären00
3EHC Neuwied00
4EG Diez-Limburg00
5Ratinger Aliens 9700
6ERV Dinslaken Kobras00
7Neusser EV00





Ice Dragons starten mit Kantersieg ins Wochenende!

News >> Senioren

Gleich 17 Tore der Ice Dragons bekamen die 620 Zuschauer in der Eishalle „Im kleinen Felde“ beim Spiel gegen die 1b Vertretung aus Hamm zu sehen, für die ganze 9 verschiedene Torschützen verantwortlich zeichneten. Unterdessen konnte sich Lars Rusche über einen Shut Out freuen, hatte er doch die wenigen Gästetorchancen alle entschärfen können.



Ohne Chad Evans, Sebastian Riede, Dennis Flachmeier, Sören Werth, Fabian Staudt und Lucas Klein dafür mit Joshua Ransiek und Jugendspieler Justin Unger traten die Ice Dragons gegen den Tabellenletzten aus Hamm an und zeigten von Beginn an, wer Herr im Hause ist. Nach genau 1 Minute und 11 Sekunden durften die Gäste, angetreten fast nur mit Jugendspielern, dann auch das erste Mal die Scheibe aus dem Netz fischen, als die Nummer 11 der Ice Dragons, Leon Nasebandt, eine Vorlage von Lukas Derksen verwandelt und der starken Sarah Körber im Hammer Tor keine Chance ließ. In der Folgezeit entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, lediglich 1 Mal tauchten die Gäste gefährlich vor Lars Rusche auf, der sich jedoch nicht überwinden ließ. Der Rest des Drittels war ein einziger Sturmlauf auf das Tor von Sarah Körber, die alle Hände voll zu tun hatte, während ihre Vorderleute mit allen erlaubten Mitteln versuchten, ihr zu helfen und die Scheibe aus dem Drittel zu arbeiten. Doch auf Dauer führte die deutliche Überlegenheit der Ice Dragons dann doch zu Toren. Anton Seel in der 8. Minute, Jan-Niklas Linnenbrügger in der 13. Minute, erneut Anton Seel in der 14. Minute und Andreas Alexander in der 16. Minute sorgten schon zur Pause für eine standesgemäße 5:0 Führung.



Im zweiten Drittel ließen es die Ice Dragons dann etwas ruhiger angehen. Zwar erhöhten Dennis Schmunk in der 24. Minute und Jan-Niklas Linnenbrügger in der 25. Minute noch auf 7:0, in der Folgezeit ließ man den Gästen aber etwas mehr Raum, so dass diese vereinzelt auch Lars Rusche prüfen konnten, wenn auch ohne Erfolg. Die Ice Dragons dagegen kombinierten sich zwar im Minutentakt gefällig bis vor das Tor von Sarah Körber, waren dann aber im Abschluss zu ungenau oder scheiterten an der Hammer Torfrau, die zu Recht zur Spielerin des Abends auf Gästeseite gewählt wurde. So blieb es bis zur 2. Pause beim 7:0.


Im letzten Drittel schonten die Herforder Coaches dann diverse Leistungsträger, wodurch die Nachwuchskräfte vermehrt Eiszeit bekamen. Justin Unger erzielte mit seinem Premierentor für die erste Mannschaft das 8:0 in der 44. Minute, bevor Killian Hutt nur 40 Sekunden später endlich seine zwei Spiele andauernden Ladehemmungen in den Griff bekam und mit einem tollen Schuss in den Winkel auf 9:0 erhöhte. Nun dauerte es fast 10 Minuten, in denen die Fans der Ice Dragons manches Mal den Torjubel auf den Lippen hatten, aber nie zum jubeln kamen, denn immer wieder verfehlte die Scheibe ihr Ziel. Erst in der 53. Minute konnte sie dann wirklich jubeln, Alexander Seel hatte eine Vorlage von Justin Unger genutzt. Nun brachen bei den Gästen alle Dämme. Rafael Böer erhöhte in der 55. Minute auf 11:0, Alexander Seel, Killian Hutt und erneut Rafael Böer legten innerhalb der 57. Minute gleich drei Treffer zum 14:0 nach. Justin Unger sich konnte  in der 58. für seinen zweiten Treffer des Abends feiern lassen, bevor Alexander Seel und Killian Hutt in den letzten 20 Sekunden die Anzeigetafel auf 17:0 stellten.



Torfolge:
1:0 Nasebandt/Derksen (1:11); 2:0 An.Seel/Kiel (7:16) PP1; 3:0 Linnenbrügger/Alexander (12:22);
4:0 An.Seel/Al.Seel (13:17); 5:0 Alexander/Linnenbrügger/Rempel  (15:52) PP1;
6:0 Schmunk/Al.Seel/Böer (23:04); 7:0 Linnenbrügger/Nasebandt/Rempel (24:48);
8:0 Unger/Al.Seel (43:00); 9:0 Hutt/Schürstedt (43:40); 10:0 Al.Seel/Unger/Schmunk (52:15);
11:0 Böer/Bohle/Hutt (54:48) PP1; 12:0 Al.Seel/Schmunk (56:17); 13:0 Hutt/Bohle (56:26);
14:0 Böer/Hutt/Bohle (56:48); 15:0 Unger/Al.Seel/Schmunk (57:57) PP2; 16:0 Al.Seel/Schmunk (59:43);
17:0 Hutt (59:55)
Strafminuten:
Herford 6
Hamm 14  

Zuletzt geändert am: Nov 01 2015 um 12:15 AM

Zurück