Last Game
6:0
Zum Spielbericht

Next Game
06.09.2019 20:30
0:0

Regio West
PlatzMannschaftSpielePunkte
1Herforder EV00
2Hammer Eisbären00
3EHC Neuwied00
4EG Diez-Limburg00
5Ratinger Aliens 9700
6ERV Dinslaken Kobras00
7Neusser EV00





Ice Dragons machen 6-Punkte-Wochenende mit Sieg in Herne perfekt!

News >> Senioren

 

Die mitgereisten Herforder Fans konnten am Sonntag-Abend ein tolles Eishockeyspiel in Herne verfolgen. Hohes Tempo, wenig Unterbrechungen, eine Herforder Defensive die hoch konzentriert zu Werke ging und am Ende einen verdienten Sieg des Herforder Teams. Zwar mussten die Ice Dragons auf einige Spieler verzichten, darunter auch Topscorer Jan-Niklas Linnenbrügger, aber die junge Herforder Truppe zeigte, dass sie auch die Defensive beherrscht und verhalf Sören Werth im Tor zu einem Shut Out.

Das Spiel begann für die Ice Dragons absolut nach Wunsch. Nach einem Angriff der Gastgeber schaltete Goalie Sören Werth schnell und schickte Sebastian Riede auf die Reise. Der hatte das Auge für den mitgelaufenen Kris Gehring, legte quer und Alexander Doberstein im Herner Kasten hatte keine Chance, den Schuss zu parieren. 65 Sekunden waren zu diesem Zeitpunkt erst gespielt, aber der Treffer war eine Art Schablone für das nun folgende Spiel. Immer wieder fingen die Ice Dragons die Angriffe der Gastgeber bereits an der eigenen blauen Linie ab überbrückten mit schnellen Pässen die neutrale Zone und tauchten gefährlich vor Doberstein auf, der jedoch auf dem Posten war. Es entwickelte sich ein flottes Spiel mit wenig Unterbrechungen, in dem beide Teams sich auf ihre Defensive verlassen konnten, am Spielstand änderte sich bis zur Pause nichts.

Das Bild änderte sich auch im zweiten Drittel nicht. Die Ice Dragons versuchten mit schnellen Angriffen ins gegnerische Drittel zu kommen, die Gastgeber waren im Aufbau behäbiger und wurden oft an der blauen Linie abgefangen. Mit der Zeit jedoch kamen die Herner besser ins Spiel und fingen an, vor allem in Überzahl, Druck auf das Herforder Tor aufzubauen. Wenn jedoch mal die Abwehr geschlagen war, stand da ja noch Sören Werth im Tor und fischte die Scheiben souverän weg. Der Druck der Gastgeber stieg zum Ende des Drittels weiter an, doch genau in dieser Druckphase wussten die Ice Dragons die passende Antwort! Nach toller Vorarbeit von Kris Gehring und Sebastian Riede war Sebastian Böer zur Stelle und netzte zum 0:2 Pausenstand ein.

Im letzten Drittel mussten die Ice Dragons dann mehrere Unterzahlsituationen überstehen, doch die Abwehrarbeit der Ice Dragons war so souverän, dass sich wenig Gelegenheiten für die Gastgeber ergaben. Kam doch mal etwas durch, stand da immer noch Sören Werth zwischen den Pfosten, der auf einen Shut Out hinarbeitete. So verrannen für die Gastgeber die Minuten, während die Ice Dragons sich defensiv weiter souverän gaben jedoch ihre eigenen Chancen ebenfalls nicht nutzen konnten. Dies war auch der Grund, warum das Spiel bis zur letzten Sekunde spannend blieb. Da sich jedoch Sören Werth nicht überwinden ließ, blieb es beim 0:2 und die Ice Dragons konnten ein 6-Punkte-Wochenende feiern, womit sie in der Tabelle bis auf Platz 4 klettern!

 

Torfolge:

0:1 Gehring/Riede/Werth (01:05); 0:2 S.Böer/Riede/Gehring (38:37)

Strafminuten:

Herne 14
Herford 12

 

Zuletzt geändert am: Dec 16 2013 um 1:33 PM

Zurück