Last Game
7:4
Zum Spielbericht

Next Game
20.01.2019 19:00
0:0

Zum Liveticker


Regio West
PlatzMannschaftSpielePunkte
1Hammer Eisbären2981
2Herforder EV2969
3EHC Neuwied2867
4EG Diez-Limburg2950
5ERV Dinslaken Kobras2944
6Ratinger Aliens 972943
7Soester EG2939
8Neusser EV2924
9Löwen Frankfurt U25298
10Luchse Lauterbach287





Ice Dragons in Hamm und Neuwied mit tierisch schweren Aufgaben!

News >> Senioren

Das Bären, wenn sie sich bedroht fühlen, wissen sich zu verteidigen, ist allgemein bekannt. Auch, dass sie ihre Höhle beschützen, ist nicht ungewöhnlich. Man sollte ihnen dann besser aus dem Weg gehen. Dumm nur, wenn man in eine Bärenhöhle muss. Noch schlimmer, dieses Wagnis an einem Wochenende zweimal auf sich zu nehmen! Zumal sich die Bären dort, untypischer Weise, jeweils zu einem gefährlichen Rudel zusammengefunden haben! Doch wenn die Ice Dragons an diesem Wochenende Punkte haben wollen, bleibt ihnen nichts anderes übrig, als sich mit den Hammer Eisbären und den Neuwieder Bären in deren Revier zu messen!

Den Anfang des bärigen Wochenendes macht dabei die Stippvisite im MaxiIce in Hamm. Die dort ansässigen Eisbären zählten schon vor der Saison als Ratingens stärkster Konkurrent um die Meisterschaft. Nach leichten Anlaufproblemen und Verletzungssorgen ist die Bärenfamilie mittlerweile nicht nur wieder deutlich angewachsen, sondern auch angriffslustiger denn je und zurück auf Kurs. Die Ice Dragons haben im ersten Saisonspiel zwar gezeigt, dass sie Hamm Paroli bieten können und erst nach Penaltyschießen den Kürzeren gezogen, doch sie sind der klare Underdog gegen das von Ralf Hoja trainierte Team. Deshalb werden die Ice Dragons hochkonzentriert zu Werke gehen müssen, und versuchen, jede sich bietende Gelegenheit in einen Treffer umzumünzen. Da sich aber erfahrungsgemäß immer viele Herforder Schlachtenbummler auf den Weg nach Hamm machen, können sich die Ice Dragons sicher sein, dass der Rückhalt stimmt, wenn sie sich mit aller Macht gegen die Hammer Offensive stemmen! Es wird also sicherlich stimmungsvoll und spannend, wenn die Unparteiischen am Freitagabend um 20:00 Uhr die Scheibe zum ersten Bully einwerfen.

Am Sonntag machen sich die Ice Dragons dann auf den weiten Weg nach Rheinland-Pfalz. In der Deichstadt Neuwied werden die HEV-Cracks bei einem der heimstärksten Teams der Liga, den Neuwieder Bären, ihre Visitenkarte abgeben. Der letztjährige Oberligist hat nach Neugründung des Vereins im Sommer einige Leistungsträger aus der Oberliga halten können, dazu viele erfahrene Neuwieder Jungs zurückgeholt und zwei starke starke Kontingentspieler verpflichtet. So kommt die gute Platzierung in der Tabelle nicht von ungefähr. Auch gegen Neuwied mussten sich die Ice Dragons zu Hause in einem spannenden und umkämpften Spiel erst nach Penaltyschießen geschlagen geben, ein Zeichen dafür, dass mit einer Topleistung auch gegen diese Bären was zu holen sein kann. Jedoch hat Neuwied zu Hause eine starke Kulisse, lautstarke Fans, die die Bären nach vorne peitschen, umgekehrte Vorzeichen also wie noch im Hinspiel. Dennoch, die Ice Dragons werden ihr Herz in die Hand nehmen, skaten, bis die Lunge brennt und bis zur Erschöpfung alles dafür geben, nicht punktlos nach Hause zu fahren, wenn das Schiedsrichtertrio am Sonntagabend um 19:00 Uhr das Spiel eröffnet.
 

Zuletzt geändert am: Dec 13 2016 um 8:00 PM

Zurück