Last Game
6:0
Zum Spielbericht

Regio West
PlatzMannschaftSpielePunkte
1Hammer Eisbären3693
2Herforder EV3689
3EHC Neuwied3682
4EG Diez-Limburg3667
5Ratinger Aliens 973662
6ERV Dinslaken Kobras3650
7Soester EG3648
8Neusser EV3628
9Luchse Lauterbach3613
10Löwen Frankfurt U25368





Ice Dragons halten mit Arbeitssieg in Bad Nauheim Platz 1 fest!

News >> Senioren

Einfach war es im „Colonel Knight Stadion“ zu Bad Nauheim für die Ice Dragons definitiv nicht.
Ohne Tim Schürstedt, Leon Nasebandt, Philipp Brinkmann und Fabian Staudt konnte Jeff Job nur auf 13 Feldspieler zurückgreifen und musste seine Reihen munter durcheinander wirbeln. Dennoch schafften es die Ice Dragons, sich über 60 Minuten schadlos zu halten und am Ende mit 0:2 in Bad Nauheim zu gewinnen.

Die Ice Dragons versuchten von Beginn an, das Spiel zu kontrollieren und die Gastgeber nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Nach kurzer Abtastphase bauten sie dann auch Druck auf das von Alexander Wagner gehütete Bad Nauheimer Tor auf, der letzte Pass kam jedoch oft nicht an. Die Gastgeber hingegen versuchten, defensiv gut zu stehen und mit schnellen Kontern zum Erfolg zu kommen, aber die Defensive um Goalie Lars Morawitz hielt den Versuchen stand. Als nach gut 3 Minuten das erste Mal ein Bad Nauheimer Spieler auf die Strafbank musste, benötigten die Ice Dragons mehrere Anläufe, um die Scheibe im gegnerischen Drittel unter Kontrolle zu bringen, dann aber mit Erfolg. Killian Hutt hatte Maß genommen, Wagner konnte nur prallen lassen, Zack MacQueen schaltete am schnellsten und staubte zum 0:1 in der 5. Minute ab. In der Folge entwickelte sich die beste Phase der Ice Dragons, doch Hutt, Linnenbrügger, MacQueen, Bohle und Johannhardt konnten trotz toller Möglichkeiten die Scheibe nicht mehr im Kasten unterbringen. Die Gastgeber bissen sich dann nach knapp 15 Minuten zurück in die Partie, so dass auf Lars Morawitz mehr Arbeit zu kam, aber der Herforder Schlussmann hielt seinen Kasten bis zum Pausenpfiff sauber.

Im zweiten Drittel neutralisierten sich beide Teams in der neutralen Zone, es sprangen wenige gute Tormöglichkeiten heraus. Falls doch ein Spieler durchkam, waren beide Goalies auf dem Posten. So lief die Zeit ohne viele Unterbrechungen herunter, bis zur 35. Minute. Endlich konnten sich die Ice Dragons im Bad Nauheimer Drittel festsetzen, versuchten mit schnellen Pässen die gegnerische Defensive aus der Position zu bringen und nahmen das von Alexander Wagner gehütete Tor immer wieder unter Beschuss. Doch irgendwie wollte die Scheibe nicht ins Tor. In der 36. Minute dann schnappte sich Sven Johannhardt einen Abpraller und legte zurück auf Florian Kiel an der blauen Linie. Der Verteidiger nahm Maß und hämmerte die Hartgummischeibe mit einem fulminanten Schlagschuss unhaltbar zum 0:2 in die Maschen! In der Folge wirkten die Gastgeber geschockt, doch die Ice Dragons konnten daraus bis zur Pause kein Kapital mehr schlagen.

Im letzten Drittel versuchte das Team von Jeff Job, das Spiel zu kontrollieren und die Führung zu verwalten. Dazu zog sich die Mannschaft weiter zurück, vertraute auf Lars Morawitz und die Stärke der eigenen Defensive. Desto weiter die Uhr herunterlief, desto mehr versuchten die Gastgeber mit der Brechstange zum Erfolg zu kommen, was immer wieder zu Konterchancen für die Ice Dragons führte. Doch egal wer alleine aufs Tor zu lief, Alexander Wagner im Nauheimer Tor behielt kühlen Kopf und jedes Mal die Oberhand. Als letzte Option nahmen die Gastgeber in der letzten Minute den Torhüter zu Gunsten eines weiteren Feldspielers vom Eis, doch auch dieser letzte Trumpf stach nicht, die Ice Dragons hielten die Scheibe vom eigenen Tor fern und konnten am Ende einen 0:2 Sieg bejubeln. Einzig Jan-Niklas Linnenbrügger bekam davon nichts mehr mit. Er hatte 10 Minuten vor Schluss einen abgefälschten Puck ins Gesicht bekommen und weilte zum Zeitpunkt des Abpfiffs schon im Krankenhaus, um eine Platzwunde neben dem Auge nähen zu lassen, konnte jedoch die Rückreise mit dem Team wieder antreten.

Torfolge:
0:1 MacQueen/Hutt (4:13) PP1; 0:2 Kiel/Johannhardt (35:29)

Strafminuten:
Bad Nauheim 6
Herford 6

 

Zuletzt geändert am: Jan 30 2017 um 12:29 AM

Zurück