Last Game
6:0
Zum Spielbericht

Regio West
PlatzMannschaftSpielePunkte
1Herforder EV00
2Hammer Eisbären00
3EHC Neuwied00
4EG Diez-Limburg00
5Ratinger Aliens 9700
6ERV Dinslaken Kobras00
7Neusser EV00





Ice Dragons gehen mit Personalsorgen ins Doppelwochenende – Vitte neu im Team

News >> Senioren

Es wird nicht leicht am Wochenende, nicht für die Ice Dragons, die am Freitag Neuss zu Besuch haben und am Samstag in Bad Nauheim antreten, nicht für Jeff Job, der seine Reihen auf Grund von Ausfällen umbauen muss. Zum einen fällt weiterhin Killian Hutt aus, dessen endgültige Diagnose noch aussteht, da die Schwellung in seinem Fuß eine genauere Untersuchung derzeit behindert. Dazu kommt die Sperre gegen Florian Kiel, die aus seiner Spieldauerstrafe in Lauterbach resultiert. Und zu guter Letzt ist noch offen, ob Jan-Niklas Linnenbrügger an diesem Wochenende spielen kann, da er seit dem Wochenende mit Leistenbeschwerden zu kämpfen hat.

Personalprobleme, über die der Gast aus Neuss nur müde lächeln kann: Konnten die Quirinus-Städter selbst doch in den letzten Wochen meist nur arg dezimiert antreten. Dennoch, denkbar knappe und unglückliche Auswärtsniederlagen in Dortmund sowie Limburg und ein Auswärtssieg in Hamm zeigen, wie stark der NEV trotzdem auftritt. Gestützt auf Klasse-Torwart Ken Passmann und eine starke Defensive bekommen die Neusser Löwen selten viele Gegentore, sind aber selbst vor allem mit der ersten Sturmreihe Schrills, Bleyer, Peter dabei ein ständiger Gefahrenherd für die gegnerischen Torhüter. Diese erste Reihe in den Griff zu bekommen wird eine Mammutaufgabe für die Ice Dragons, soviel ist vorab klar. Dennoch, mit der gewohnt lauten Fan-Unterstützung in der Eishalle „Im kleinen Felde“ sollte auch dies möglich sein, wenn  Hauptschiedsrichterin Ramona Weiss die Scheibe am Freitagabend um 20:30 Uhr zum ersten Bully einwirft!

Samstag dann geht es auf die lange Reise nach Bad Nauheim. Die dort ansässige Zweitvertretung der Roten Teufel aus der DEL 2 hat in diesem Sommer ein gänzlich neues Gesicht bekommen, gleich 13 neue Spieler durfte Coach Markus Jehner in seinem Team begrüßen!
Ein Sieg gegen Neuss zum Auftakt und ein Sieg in Dortmund brachte den Nauheimern bisher 6 Punkte auf der Habenseite, dem gegenüber stehen Niederlagen gegen Neuwied, in Soest und in Limburg.
Wie schwer es sein kann, im altehrwürdigen Colonel Knight Stadion zu bestehen, mussten die Ice Dragons in der letzten Saison schmerzlich erfahren. Sie sind also gewarnt, wenn am Samstagabend um 17:45 Uhr die Scheibe zum ersten Bully eingeschmissen wird.
 

Einen Liveticker für die daheim gebliebenen bietet das FDO wieder unter fdo-herford.de/liveticker an.
 

Ob Neuzugang Donatas Vitte den Ice Dragons in diesen beiden Spielen bereits helfen kann, steht derzeit noch in den Sternen. Zwar verspricht Herfords 2. Vorsitzender Tobias Schumacher, dass der Verein alle Hebel in Bewegung setzt, um bis Freitag eine Spielgenehmigung für den 19-jährigen Litauer zu bekommen, aber erst am Freitag wird feststehen, ob auch wirklich alles geklappt hat. Wichtig wäre es natürlich. Der Litauische U20-Nationalspieler trainiert seit Vorbereitungsstart in Herford mit, kennt also das Team. Letzte Saison war er im Dress der Paderborner Panther unterwegs, bestach dabei durch seine mannschaftsdienliche Spielweise, sein Tempo und seine technischen Fähigkeiten. So konnte er in Paderborn, obwohl als Verteidiger eingesetzt, in 17 Spielen 25 Punkte sammeln. In Herford wird der knapp 1,90 große Linksschütze im Sturm auflaufen. Der HEV ist froh, mit Donatas Vitte eine weitere Option im Team zu haben und wünscht ihm eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison!

Zuletzt geändert am: Oct 19 2016 um 5:34 PM

Zurück