Last Game
2:5

Next Game
22.09.2019 18:15
0:0

Regio West
PlatzMannschaftSpielePunkte
1Herforder EV00
2Hammer Eisbären00
3EHC Neuwied00
4EG Diez-Limburg00
5Ratinger Aliens 9700
6ERV Dinslaken Kobras00
7Neusser EV00





Ice Dragons beenden Vorbereitung mit Sieg in Bremen!

News >> Senioren

13 Feldspieler, 2 Torhüter und knapp 50 Herforder Fans waren zum Rückspiel gegen die Weserstars nach Bremen gereist. Zu ungewohnter Stunde, bereits um 16:00 Uhr, wurde das Spiel in der Bremer Eishalle „Paradice“ von Hauptschiedsrichter Korb eröffnet. Ohne Dennis Schmunk, Florian Kiel und Sven Johannhardt, dafür wieder mit Lukas Derksen wollten die Ice Dragons sich dieses Mal nicht durch das körperbetonte Bremer Spiel den Schneid abkaufen lassen. Ein Vorhaben, dass zumindest teilweise gelang. Am Ende gewannen die Ice Dragons mit 5:2 in Bremen, verloren aber Chad Evans mit einer Verletzung.
 
Das Spiel war gerade 120 Sekunden alt, da hatten die mitgereisten Herforder Fans den Torschrei bereits auf den Lippen. Jan-Niklas Linnenbrügger war alleine durch, scheiterte dann jedoch am Bremer Schlussmann Maksim Jar. Nach ein paar weiteren Torchancen auf beiden Seiten war es dann Alexander Lindt, der in der 8. Minute auf Vorarbeit von Timo Becker und Tim Schürstedt das 0:1 erzielte. Die Ice Dragons waren weiter Tonangebend, konnten Ihre Torchancen aber nicht verwerten. Kurz vor Schluss des Drittels hatten dann die Weserstars noch die große Chance auf den Ausgleich, doch Sören Werth im Herforder Tor war auf dem Posten und konnte einen Bremer Alleingang stoppen.

Das zweite Drittel begann so gar nicht nach dem Geschmack der Ice Dragons. Nach einem Check im Anfangsdrittel hatte Chad Evans sich am Rücken verletzt, war mit starken Schmerzen in der Kabine geblieben und machte sich auf den Weg ins Krankenhaus für weitere Untersuchungen, konnte aber zumindest mit der Mannschaft zurückfahren. Dann konnten auch noch die Weserstars mit einem Doppelschlag in der 26. und 27. Minute durch Igor Schön und Lubomir Sivak das Spiel drehen. Die nun durch den Ausfall von Chad Evans neu formierten Herforder Sturmreihen benötigten weiter ein wenig Zeit, um sich zu finden, so dass Bremen besser in die Partie kam.  Eine große Strafe gegen Lubomir Sivak, er erhielt in der 31. Minute 5+Spieldauer wegen hohen Stocks mit Verletzungsfolge, brachte dann aber die Ice Dragons zurück in die Spur. Zwar benötigte das Team von Jeff Job ein wenig Zeit, um im Powerplay Effektivität zu entwickeln, dann aber war Killian Hutt zur Stelle und erzielte in der 35. Spielminute den 2:2 Ausgleich nach Vorarbeit von Nils Bohle. Nur zwei Minuten später war es dann Killian Hutt der mit einem tollen Pass den nächsten Herforder Treffer vorbereitete, Fabian Staudt überwand Jar zum 2:3. Als dann noch Leon Nasebandt 1 Sekunde vor der Pause auf 2:4 erhöhte, hatten die Ice Dragons das Spiel wieder unter Kontrolle.

Im letzten Drittel merkte man den Ice Dragons den personellen Aderlass schon ein wenig an. Sie konzentrierten sich darauf, sicher zu stehen und wenig zuzulassen, versuchten Ihrerseits durch Konter die Entscheidung zu erzwingen. So wurden die Gastgeber selbst in Herforder Unterzahl erfolgreich vom starken Sören Werth im Herforder Tor ferngehalten. Als dann noch Kevin Rempel in der 47. Minute Nutznießer einer Traumkombination zwischen Killian Hutt und Fabian Staudt war und auf 2:5 erhöhte, wirkte es, als sei der Bremer Widerstand gebrochen. Und wirklich, eine solide Defensive, angeführt vom starken Try-Out Spieler Aric Schinke, sorgte dafür, dass die Weserstars so gut wie keine nennenswerte Torchancen mehr bekamen, während die Ice Dragons ihrerseits mit ihren vorgetragenen Angriffen erfolglos blieben, dies jedoch auf Grund der 3-Tore-Führung verschmerzen konnten. So blieb es dann bis zum Ende beim 2:5.

Die Ice Dragons konnten also die Vorbereitung mit einem Erfolgserlebnis abschließen, jedoch wird das Team sich deutlich steigern müssen, um am kommenden Freitag beim Liga-Auftaktspiel dem Favoriten aus Hamm ein Bein stellen zu können! Für die Fans ist es empfehlenswert, die vorhandenen Vorverkaufsstellen zu Nutzen, um sich vorab Ihre Karten zu sichern, denn der HEV erwartet bei diesem Spiel einen großen Andrang!

Torfolge:
0:1 Lindt/Becker/Schürstedt (07:13); 1:1 I.Schön (25:09); 2:1 Sivak/Schultz (26:24);
2:2 Hutt/Bohle (34:51) PP1; 2:3 Staudt/Hutt (36:21); 2:4 Nasebandt/Staudt (39:59); 2:5 Rempel/Staudt (46:12)

Strafminuten:
Bremen 21 + Spieldauer (Sivak)
Herford 18
 
 

Zuletzt geändert am: Sep 25 2016 um 1:02 PM

Zurück