Last Game
3:1
Zum Spielbericht

Next Game
22.11.2019 20:00
0:0

Regio West
PlatzMannschaftSpielePunkte
1EG Diez-Limburg1336
2EHC Neuwied1122
3Hammer Eisbären1018
4Herforder EV1117
5ERV Dinslaken Kobras1113
6Ratinger Aliens 971010
7Neusser EV121





HEV unterliegt beim Ersten Diez-Limburg

News >> Senioren

Natürlich wollten unsere Ice Dragons dem Tabellenführer ein Bein stellen und die Punkte mit nach Herford nehmen. Gerne hätte man den eigenen Fans, die die lange Reise angetreten waren, auch mit einem Sieg belohnt – aber es hat nicht sollen sein. Und wer ist schuld? Die Rockets aus Diez-Limburg, die ihre blütenweiße Weste behalten haben und derzeit einfach das stärkste Team der Regionalliga West stellen und auch zurecht an der Tabellenspitze stehen.
Erneut musste Coach Jeff Job auf gleich sechs Spieler verzichten. Zu den bereits zuvor verletzten Akteuren Alex Lindt und Luca Häufler, kamen nun auch Torwart Kieren Vogel, Philipp Brinkmann, Niels Hilgenberg und Leon Nasebandt auf die lange Ausfallliste, wodurch die Reihen einmal mehr verändert werden mussten.
Zunächst entwickelte sich ein durchaus ausgeglichenes Spiel, in dem beide Teams auf den Führungstreffer drängten. Dieser sollte in der 5. Minute dem Gastgeber durch Kevin Lavallee gelingen. Herford antwortete jedoch nur eine Minute später mit dem Ausgleich, indem Killian Hutt sein erstes Tor des Abends gelang. Als Jan-Niklas Linnenbrügger in der 14. Minute eine Strafzeit absaß, schlug der Ex-Herforder R.J. Reed in Überzahl zu und sorgte dafür, dass die EGDL zur ersten Drittelpause mit 2:1 in Front lag.
Wie effektiv Diez-Limburg seine Chancen ausnutzt, zeigte sich im zweiten Drittel. Früh kassierten unsere Jungs die zweite Zeitstrafe und erneut schlugen die Rockets eiskalt zu und Kevin Lavallee erhöhte auf 3:1. Als Philipp Maier wenig später das 4:1 gelang, schien die Vorentscheidung gefallen zu sein. Zwar bemühte sich der HEV um den Anschlusstreffer, wurde jedoch in der 37. Minute abermals in Unterzahl mit dem fünften Gegentreffer durch Tobias Schwab bestraft. Bis zu diesem Zeitpunkt, nutzten die Rockets sämtliche Strafzeiten der Ice Dragons aus und gingen mit einem komfortablen Vorsprung in das Schlussdrittel.
Der HEV bäumte sich nochmals auf. Zwar drohte bei der nächsten Unterzahlsituation wieder Ungemach, doch dieses Mal gelang es Killian Hutt, ausgerechnet in dieser Situation mit einem Doppelschlag in der 44. Minute, die Ostwestfalen wieder auf 3:5 heranzubringen. Jeff Jobs Team kämpfte, nutzte jedoch die sich nun bietenden Chancen nicht und erzielte trotz mehrerer Powerplaysituationen nicht mehr den Anschlusstreffer. Als die Kräfte langsam schwanden, setzte erneut R.J. Reed mit seinen Toren zum 6:3 und 7:3 den Schlusspunkt unter das Spitzenspiel.
In der anschließenden Pressekonferenz blickte Jeff Job bereits wieder nach vorne: “Wir haben heute verdient verloren und gegen ein Topteam wie Diez-Limburg reichen gute 20 Minuten nicht aus. Aber in zwei Wochen werden die Karten neu gemischt und dann sehen wir uns bereits wieder“.
Für unsere Ice Dragons geht es nun zum Sonntagsspiel nach Neuss. Um 20.00 Uhr trifft man dort auf den Tabellenletzten in der Eissporthalle Neuss an der Jakob-Koch-Straße und der Gastgeber sollte nicht unterschätz werden. Die Mannschaft hofft, dass auch dort wieder zahlreiche HEV-Fans mithelfen, drei wichtige Punkte einzufahren. Vielleicht ist dann die lange Kranken- und Verletztenliste wieder ein wenig kürzer geworden, wobei Torwart Kieren Vogel auf jeden Fall aufgrund einer Augenverletzung ausfallen wird, Goali Marc Fleischer aber zum Glück wieder genesen ist.
Tore:
1:0 04:28 LavalleeK/SeifertA/LuftD
1:1 05:28 HuttK/BöhmF/BerezovskijU
2:1 13:54 ReedR/Hill IVJ/LavalleeK PP1
3:1 21:56 LavalleeK/ReedR PP1
4:1 23:13 MaierP/BruchA/GrundJ
5:1 36:27 SchwabT/LavalleeK/ReedR PP1
5:2 43:02 HuttK SH1
5:3 43:55 HuttK/StaudtF SH1
6:3 53:13 ReedR/SeifertA
7:3 55:55 ReedR/LavalleeK SH1

Strafen:
Diez-Limburg 14 Minuten
Herford 12 Minuten

Zuschauer:
342                  

Zuletzt geändert am: Oct 19 2019 um 1:42 PM

Zurück