Last Game
4:2

Zum Liveticker


Next Game
01.03.2020 18:00
0:0

Regio West Pre-Playoffs
PlatzMannschaftSpielePunkte
1EG Diez-Limburg1026
2EHC Neuwied1024
3Herforder EV1016
4Hammer Eisbären1014
5ERV Dinslaken Kobras105
6Ratinger Aliens 97105





HEV-Sieg beim Teddy Bear Toss

News >> Senioren

Eishockey: Herford gewinnt in Neuss
Drei weitere Punkte mit Anlaufschwierigkeiten – mit einem 5:3 (1:2/2:0/2:1)-Erfolg beim Tabellenletzten Neuss eroberte der Herforder EV in der Regionalliga West den 2. Tabellenplatz und gewann somit sein siebtes Spiel in Folge. Allerdings war es ein mühevoller Weg beim NEV, den der HEV zu bestreiten hatte.
Das Spiel beim Schlusslicht stand ganz im Zeichen des Teddy Bear Toss 2019, der zu Gunsten der „Aktion Lichtblicke“ der NRW Lokalradios veranstaltet wurde. Auch die beiden Bürgermeister Reiner Breuer (Neuss) und Tim Kähler (Herford) wohnten der Veranstaltung bei und mischten sich in den entsprechenden Trikots ihrer Teams unter die bunte Eishockeyfangemeinschaft, die gespannt auf das erste Tor der Gastgeber wartete, um in diesem Moment zahlreiche Kuscheltiere für den wohltätigen Zweck auf die Eisfläche zu werfen.

Es dauerte nur drei Minuten, bis der Teddy Bear Toss begann, denn David Bineschpayouh eröffnete den Torreigen mit dem ersten Treffer des Abends für den NEV. Nachdem das Eis nach einigen Minuten wieder spielbereit war, setzte das Tabellenschlusslicht nach und Marc Sprengnöder überwindete HEV-Torhüter Jendrik Allendorf ein zweites Mal an diesem Abend (7.). Erst jetzt wachten die Ice Dragons auf und fanden besser in das Spiel. Damian Martin gelang in der 9. Spielminute der Anschlusstreffer zum 1:2, mit dem es letztlich auch in die erste Pause ging.

links Tim Kähler (Bürgermeister Stadt Herford), rechts Reiner Breuer (Bürgermeister Stadt Neuss)

links Tim Kähler (Bürgermeister Stadt Herford), rechts Reiner Breuer (Bürgermeister Stadt Neuss)

Im zweiten Drittel war der HEV auf einen schnellen Ausgleich aus, doch es dauerte zunächst noch ein wenig, bis dieser schließlich Guillaume Naud in der 28. Minute gelang. Als sich die Zuschauer bereits auf ein Unentschieden zur letzten Drittelpause einstellten, nutzte Gleb Berezovskij eine der wenigen Überzahlsituationen und erzielte unmittelbar vor dem Ertönen der Sirene den Führungstreffer für die Herforder.
Auch der Schlussabschnitt blieb spannend. Zwar erhöhte Damian Martin mit seinem zweiten Treffer auf 4:2 (47.), doch Leon Offer verkürzte noch einmal rund fünf Minuten vor dem Ende. Erst Justin Ungers Tor zum 5:3 brachte in der 58. Minute die Entscheidung und den Sieg der Herforder.

In der Tabelle überholte der HEV mit dem Erfolg die Hammer Eisbären und ist nun ärgster Verfolger der Diez-Limburg Rockets, die mit einigem Vorsprung die Tabellenführung der Regionalliga West innehaben. Am kommenden Freitag trifft der Herforder EV im Christmas Game in einem Heimspiel um 20.30 Uhr auf den EHC Neuwied.

Tore:
1:0 03:12 BineschpayouhD/RichterA/VarianovN
2:0 06:41 SprengnöderM/BleyerM
2:1 08:26 MartinD/BöhmF
2:2 27:34 NaudG/BerezovskijU/MartinD
2:3 39:57 BerezovskijU/NaudG/BöhmF PP1
2:4 46:29 MartinD/BerezovskijU/BöhmF
3:4 54:46 OfferL/TankeT/HorrixM
3:5 57:09 UngerJ/BöhmF/NaudG

Strafen:
Neuss 8 Minuten
Herford 6 Minuten

Zuschauer:
210              

Zuletzt geändert am: Dec 15 2019 um 12:49 PM

Zurück