Last Game
17:5

U13 Regionalliga B
PlatzMannschaftSpielePunkte
1Soester EG1832
2Herforder EV1832
3SG Dinslaken/Grefrath1821
4EHC Gelsenkirchen1717
5Lippe Hockey Hamm1812
6SV Brackwede1810
7GSC Moers170





HEV-Kleinschüler verpassen Sensation zum Auftakt denkbar knapp

News >> Kleinschüler

Am Ende fehlten einfach die Kräfte: Nach einer nie für möglich gehaltenen 7:3-Führung mussten sich die völlig neu formierten HEV-Kleinschüler in ihrem ersten Spiel überhaupt noch unglücklich mit 7:8 (5:1, 1:2, 1:5) gegen den Neusser EV geschlagen geben. Dennoch schöpft die Truppe von Peter Derksen und Frank Burchot viel Mut aus diesem überraschend guten Auftakt.

Manchem schwante vor der Partie im Kleinen Felde nichts Gutes: "Wenn wir uns keine 20 Stück fangen, sind wir zufrieden", war die allgemeine Haltung vor dem ersten Spiel der HEV-Kleinschüler. Ganze drei Feldspieler hatten jemals Pflichtspiele auf dem großen Feld absolviert, der restliche Kader hatte bis auf Andre Bigalk nicht einmal Pflichtspielerfahrungen auf dem Kleinfeld vorzuweisen. Wegen der Herbstferien fehlten zudem mehrere Kinder, so dass man mt lediglich 11 Feldspielern (darunter 4 Bambini) und 2 Torleuten in die Partie gegen den Neusser EV antrat. Dieser hatte mit drei Blöcken die "volle Kapelle" an Bord.

Doch den schnellen 0:1 Rückstand (2.), glich Max Knetsch (10., Vorlage von Nathan Düsberg und Joshua Wiesekopsieker) mit dem "historischen" ersten Tor einer rein Herforder Kleinschülermannschaft seit vielen Jahren aus. Dann kamen die Ice Dragons so richtig in Fahrt. Andre Bigalk (12.), Max Knetsch (17.), Ansgar Johann (18., Vorlage Kevin Sawatzky und Joshua Wiesekopsieker) sowie Verena Richter (20., Vorlage Ansgar Johann und Steven Sawatzky) brachten den HEV mit 5:1 in Front.

Im zweiten Drittel legten die sichtbar unzufriedenen Gäste aus Neuss eine dicke Schippe drauf und verkürzten auf 5:3, ehe Verena Richter mit einem tollen Sololauf (39.) das 6:3 gelang. Doch man merkte bereits, dass insbesondere den kleineren Ice Dragons die Beine immer schwerer wurden und die Konzentration nachlies. Würde der Vorsprung halten? "Das werden noch ganz lange 20 Minuten" unkte ein HEV-Vorstand zur Drittelpause.

In der 47. Minute verkürzte Neuss dann auf 4:6, doch Ansgar Johann stellte mit einer Energieleistung in der 50. per Rückhandschuss den 3-Tore-Abstand wieder her. Das Aufathmen in der Halle kam zu früh, denn es folgten in der 51. Minute 26 Sekunden aus dem Tollhaus, in denen Neuss drei Tore erzielte. Kräfte und Kondition bei den Ice Dragons waren am Ende, und immer öfter rannten jetzt die starken Neusser Fabian Novacic (4 Treffer) und Till Gottschlich (3 Tore) alleine auf Eric Kuliber zu, der seit der 31. Minute den Kasten hütete und ebenfalls sein erstes Pflichtspiel absolvierte. Unter frenetischem Jubel seiner reichlich besetzten Bank erzielte Neuss in der 54. Minute die 8:7-Führung. Doch die Ice Dragons ließen die Köpfe nicht hängen und rafften sich in den letzten Minuten zu einem regelrechten Powerplay auf. Die Gäste aus Neuss mussten nun gegen die eigentlich erschöpftere Mannschaft mit Mann und Maus verteidigen. Doch ein Tor wollte den Herfordern einfach nicht mehr gelingen, Max Knetsch und Ansgar Johann scheiterten mehrfach am nun exzellent aufgelegten Gäste-Torhüter.

Nach Spielende haderten die HEV-Kids eine Weile sehr mit ihrem Schicksal, ehe sich allmählich überall die Erkenntnis durchsetze, auf einem guten Weg und überraschend weit zu sein. "Bis Weihnachten werden wir zu tun haben, bis alle auf dem großen Feld klarkommen und die Abseitsregel richtig umsetzen können." meinte Coach Peter Derksen. Schon kommenden Samstag um 12:30 sind sie bei ihrer "Mission Impossible" bei den Kobras in Dinslaken wieder gefordert. Es darf mitgefiebert werden!

HEV Kleinschüler: Tor: #1 Steven Dick, #2 Eric Kuliber, Verteidigung: #3 Marvin Bigalk, #4 Andre Bigalk (A), #8 Verena Richter (C), #21 Max Knetsch; Angriff: #5 Nathan Düsberg, #9 Steven Sawatzky, #12 Joshua Wiesekopsieker, #14 Kevin Sawatzky, #15 Julius Krüger, #17 Patrick Baus, #20 Ansgar Johann (A).

 

Zuletzt geändert am: Oct 18 2015 um 11:42 AM

Zurück