Last Game
8:4
Zum Spielbericht

Regio West Pre-Playoffs
PlatzMannschaftSpielePunkte
1EG Diez-Limburg1026
2EHC Neuwied1024
3Herforder EV1016
4Hammer Eisbären1014
5ERV Dinslaken Kobras105
6Ratinger Aliens 97105





Herford gewinnt Krimi von Neuwied - 6:5-Sieg nach Verlängerung

News >> Senioren

Hochspannung zum Jahresausklang – die Ice Dragons Herford gewannen in einer teilweise dramatischen Begegnung das YearEndGame der Eishockey-Regionalliga West beim EHC Neuwied mit 6:5 in der Overtime und festigten somit den 2. Tabellenplatz. Neben Guillaume Naud, der drei Mal traf und Gleb Berezovskij, der zwei Treffer erzielte, überzeugte vor allem Torwart Jendrik Allendorf, der an alter Wirkungsstelle ein ganz starkes Spiel zeigte und maßgeblichen Anteil am Herforder Erfolg hatte.

Von Beginn an entwickelte sich ein Duell mit sehr viel Tempo und zahlreichen Torchancen, wobei sich der HEV in den ersten zehn Minuten ein Chancenplus erarbeitete, jedoch den Neuwieder Goali Lukas Schaffrath nicht überwinden konnte. Je länger das erste Drittel dauerte, desto besser und gefährlicher kam der Gastgeber ins Spiel. Doch auch dem EHC gelang zunächst kein Treffer. Als sich die Zuschauer bereits auf einen torlosen ersten Spielabschnitt einstellten, war es Sam Aulie, der für Neuwied in der 20. Minute zum 1:0 traf.

So wie das erste Drittel endete, begann auch das zweite. Erneut war es Sam Aulie, der erneut zuschlug und in Überzahl auf 2:0 erhöhte. Herford benötigte einige Minuten, um den Schock zu verdauen, besann sich dann jedoch auf seine kämpferischen Qualitäten. Guillaume Naud erzielte in der 29. Minute den Anschlusstreffer zum 1:2 und nun sollte es zur Freude der Fanlager Schlag auf Schlag gehen. In der 33. Minute gelang Guillaume Naud mit seinem zweiten Treffer der Ausgleich und nur 30 Sekunden später gelang Damian Martin die 3:2-Führung für den HEV. Doch Neuwied hatte eine Antwort in Person von Sam Aulie parat, der in der 35. Minute erneut ausglich. Stephan Fröhlich sorgte rund 70 Sekunden später für die erneute Führung des EHC, die wiederum Guillaume Naud nur zwei Minuten darauf in Überzahl egalisierte. Mit dem Zwischenstand von 4:4 wurden die Seiten ein letztes Mal gewechselt.

Auch im Schlussabschnitt ging es Hin und Her und beide Torhüter rückten immer mehr in den Mittelpunkt des Spielgeschehens. So dauerte es bis zur 56. Minute, als Gleb Berezovskij in Überzahl eine PowerPlay-Situation zum 5:4 nutzte, nachdem er mustergültig von Guillaume Naud und Florian Böhm in Position gebracht wurde. Drei Minuten vor Schluss dann eine unübersichtliche Situation. Jendrik Allendorf schien den Puck gesichert zu haben, Hauptschiedsrichter Marc Stromberg sah es jedoch anders und pfiff nicht ab. Maximilian Wasser nutzte die Verwirrung, stocherte nach und beförderte die Scheibe irgendwie zum 5:5 über die Linie, wodurch es in die Verlängerung ging.
In den ersten Sekunden der Overtime tasteten sich beide Teams zunächst ab und lauerten auf die Fehler des Gegners. In der 61. Minute schnappte sich dann Sam Aulie den Puck und lief allein auf Jendrik Allendorf zu, der jedoch im 1:1 Sieger blieb und seine Mannschaft im Spiel hielt. Nach rund drei Minuten trieb Killian Hutt den HEV über die linke Seite ins Angriffsdrittel und spielte Guillaume Naud vor dem Neuwieder Tor an. Naud spilte direkt auf die halbrechte Position weiter, wo der einschussbereite Gleb Berezovskij wartete und schließlich den entscheidenden Treffer zum 6:5 unter dem Jubel der mitgereisten Fans erzielte.

Mit dem Sieg in Neuwied hat Herford fünf Spieltage vor Schluss nun vier Punkte Vorsprung auf Hamm, die in der Tabelle Platz 3 einnehmen, jedoch noch zwei Mal Gegner des HEV sind. Am kommenden Freitag trifft Herford zuhause um 20.30 Uhr im ersten Spiel des neuen Jahres auf den Neusser EV, bevor es am Sonntag um 18.30 Uhr zum ersten Verfolgerduell in Hamm kommt.

Tore:
1:0 19:12 AulieS/WilsonK/SmithJ
2:0 21:49 AulieS/SmithJ/WilsonK PP1
2:1 28:21 NaudG/BerezovskijU
2:2 32:48 NaudG/BerezovskijU/HuttK
2:3 33:19 MartinD/BöhmF/BerezovskijU
3:3 34:26 AuliS/WilsonK/SchlichtS
4:3 36:38 FröhlichS/WasserM/SchlichtD
4:4 38:32 NaudG/HuttK/BerezovskijU PP1
4:5 55:19 BerezovskijU/BöhmF/NaudG PP1
5:5 57:10 WasserM/FröhlichS/SchlichtD
5:6 63:08 BerezovskijU/NaudG/HuttK

Strafen:
Neuwied 4 Minuten
Herford 12 Minuten

Zuschauer:
1135        

                

Zuletzt geändert am: Dec 31 2019 um 9:29 AM

Zurück