Last Game
4:1
Zum Spielbericht

Next Game
22.03.2019 20:00
0:0

Zum Liveticker


Regio West
PlatzMannschaftSpielePunkte
1Hammer Eisbären3693
2Herforder EV3689
3EHC Neuwied3682
4EG Diez-Limburg3667
5Ratinger Aliens 973662
6ERV Dinslaken Kobras3650
7Soester EG3648
8Neusser EV3628
9Luchse Lauterbach3613
10Löwen Frankfurt U25368





Der Kader der neuen Saison – Teil 1!

News >> Senioren

Die Sommervorbereitung ist in vollem Gange, es wird Zeit, das Team langsam vorzustellen. Heute widmen wir uns der Abteilung „Attacke“ der Ice Dragons.
Mit Nils Bohle und Fabian Staudt sind zwei Routiniers weiter dabei, die auch in der kommenden Saison weiterhin ihre Stärken für das Team einbringen werden.

Der 25jährige Nils Bohle kam vor der letzten Saison von den Hannover Indians zurück zu den Ice Dragons, avancierte sofort zum zuverlässigen Leistungsträger und war auch der einzige Spieler im Kader, der an allen 26 Saisonspielen teilnahm.  Seine Sturmreihe mit Killian Hutt und Chad Evans harmonierte so gut, dass diese Reihe selbst die Fans der Gegner oft genug zum ungläubigem Staunen animierte, was sich auch auf seine persönliche Punkteausbeute deutlich niederschlug. 24 Tore und 54 Vorlagen bedeuteten am Ende Saison den zweiten Platz in der internen Scorerliste, mit seinem starken Bullyspiel sorgte der 1,85m große Center immer wieder dafür, dass die Ice Dragons schnell in Puckbesitz kamen und ihr druckvolles Spiel aufziehen konnten. Davon soll das Team natürlich auch in der kommenden Saison profitieren.

Auch Fabian Staudt ist aus dem Kader der Ice Dragons nicht mehr wegzudenken, seit er im Januar 2013 nach Herford kam. Der 26jährige Kapitän des HEV war zwar am Anfang der letzten Saison auf Grund einer Verletzung zum Zuschauen verdammt, aber kaum wieder zurück auf dem Eis, zeigte der Powerforward, was die Fans so an ihm mögen: Unbändiger Wille,  Durchsetzungsvermögen und das ein oder andere technische Kabinettstückchen auf dem Weg zum Torerfolg. Das 1,83m große Kraftpaket aus dem Krefelder Nachwuchs ist einer von denen, die voran gehen, wenn es nicht läuft, nicht selten war er in den letzten Jahren für den entscheidenden Treffer in engen Spielen zuständig.  Auch wenn er in der letzten Saison nicht so häufig traf wie gewohnt, am Ende konnte er sich dennoch über 32 Scorerpunkte in 19 Saisonspielen freuen.
Die Verantwortlichen des HEV sind froh,  dass beide Leistungsträger weiterhin das Trikot des HEV tragen werden und wünschen Ihnen eine verletzungsfreie und erfolgreiche Saison.

Zuletzt geändert am: Jul 07 2016 um 9:42 PM

Zurück