Last Game
3:6

Zum Liveticker


Next Game
25.01.2019 20:30
0:0

Regio West
PlatzMannschaftSpielePunkte
1Hammer Eisbären3081
2Herforder EV3072
3EHC Neuwied2967
4EG Diez-Limburg3053
5ERV Dinslaken Kobras3047
6Ratinger Aliens 973046
7Soester EG3039
8Neusser EV3024
9Luchse Lauterbach2910
10Löwen Frankfurt U25308





Der Kader 2018/19 - Neue Gesichter auf dem Mannschaftsfoto!

News >> Senioren

Pünktlich zum Fototermin der 1. Mannschaft ist der Kader der Ice Dragons noch einmal angewachsen. Gleich mehrere Spieler, die bisher nicht offiziell vorgestellt wurden, tummelten sich in der Aufstellung. Unbekannte sind diese Spieler jedoch nicht, waren sie in den letzten Wochen doch schon mehrfach mit den Ice Dragons im Einsatz, um sich für das Team von Jeff Job zu empfehlen. Auch das extrem wichtige Team hinter dem Team soll an dieser Stelle endlich mal vorgestellt werden!
So wird mit Alexander Seel, ein in Herford gut bekannter Spieler, die Chance bekommen, sich bis Ende November im Tryout zu beweisen. Coach Jeff Job weiß zwar, welches Potential in Alex schlummert, allerdings hat der Powerforward zwei Jahre lang nicht gespielt und noch ein wenig Trainingsrückstand. Doch jeder, der den schnellen, kampfstarken Flügelstürmer kennt weiß, dass er diese Herausforderung voll motiviert annehmen und sich für das Team zerreißen wird.

Mit Alexander Chmelkov bekommt ein talentierter Nachwuchsspieler die Chance, sich - neben seinen hauptsächlichen Einsätzen in der U20 - regelmäßig im Kader der Ice Dragons zu bewähren. Seine ersten Einsätze hatte er bereits während der Verletzten-Misere der letzten Saison, in dieser Vorbereitung war er erstmals voll im Kader der Ice Dragons dabei. Und machte nachhaltig auf sich aufmerksam! Frech und unbekümmert spielte der 18jährige auf, zeigte sich zweikampfstark und konnte sich sogar über den ersten Treffer im Dress der ersten Mannschaft freuen. Die Ice Dragons hoffen natürlich, dass diesem Treffer im Laufe der Saison noch viele weitere folgen werden.

Jan Thießen will diesen Weg nun auch gehen. Ebenfalls aus dem eigenen Nachwuchs hat der 19jährige Stürmer auch schon Regionalligaluft schnuppern können, konnte sich jedoch noch nicht durchsetzen. Daran wird er aber nun in regelmäßigen Trainingseinheiten mit der 1. Mannschaft arbeiten und versuchen, sich für einen Platz im Kader zu empfehlen, während er hauptsächlich für die U20 der Ice Dragons spielen wird.

Auch Tryoutspieler Evan Wood bleibt in Herford! Der 20jährige, in Edmonton geborene Verteidiger, musste zwar in den Testspielen auf der für ihn ungewohnten Position als Center auflaufen, fand sich auf Grund seiner läuferischen Klasse und seiner gute Spielübersicht schnell auf der Position ein und zeigte, dass er bei Ausfällen von Killian Hutt oder Ben Skinner durchaus in der Lage ist, diese Lücke zu füllen. Der 1,90 große Linksschütze, der in seiner Freizeit immer Unterwegs ist, um Deutschland zu erkunden, weiß um die Position als überzähliger Ausländer, wird aber im Training alles geben, um Jeff Job die Entscheidung so schwer wie möglich zu machen.

Etwas anders verhält sich die Situation bei Kevin Pleasance. Der 21jährige wird weiterhin in Herford trainieren und leben, vorerst jedoch nicht für die Ice Dragons spielen. Dies kann sich im Laufe der Saison jedoch schlagartig ändern, da der in Bolton, Ontario geborene Verteidiger mit deutschen Wurzeln derzeit mit dem Einbürgerungsverfahren beschäftigt ist.

Das Betreuerteam bilden in dieser Saison Jochen Ortmeier und Michael Schmidt. Beide sind absolute Eishockeyenthusiasten, die versuchen werden, dem Team jeden Wunsch von den Augen abzulesen, um dafür zu sorgen, dass die Spieler den Kopf immer frei haben und so ihre bestmögliche Leistung abrufen können.

Sollte es einmal zwicken, ist ein medizinisches Team zur Stelle, das dafür sorgt, dass die Jungs schnellstmöglich zurück auf dem Eis sind:
Die Physios Uwe Geiselmann und Detlef Nakoinz werden mit ihrer Erfahrung und ihren magischen Händen dafür sorgen, dass Blessuren gar nicht erst zum Problem werden können.
Dr. Tojon Straßburg und Dr. Ludger Spors-Schroedter sind immer dann zur Stelle, wenn die Physios auf Grund schwererer Verletzungen nicht mehr helfen können.

Zuletzt geändert am: Sep 26 2018 um 7:23 PM

Zurück