Last Game
14:0

Landesliga Gruppe C
Der Verband bietet für U9 und U11
keine Tabellen an!





Debüt der Bambini in Brackwede

News >> Bambini

Am Samstag startete die völlig neu formierte Herforder Bambini-Mannschaft, die zur Hälfte aus U8-Jahrgängen (2008 und 2009) besteht, endlich in ihre erste Saison...

Aller Anfang ist schwer - vor allem dann, wenn man als einziges von vier Teams der Runde keinen einzigen erfahrenen Spieler zur Verfügung hat, die meisten Kids noch sehr jung sind und alle Kinder ihre wirklich ersten Schritte als Bambinis gehen. Entsprechend nervös und aufgeregt waren nicht nur die Kinder, sondern auch die Eltern und Betreuer. Für sie alle war das Turnier in Brackwede eine Premiere.

Trotzdem hatten schon vor Beginn alle 14 HEV-Kids das klare Ziel vor Augen: Kämpfen bis zum Umfallen, das Turnier nicht ohne eigenen Treffer verlassen und so viele Erfahrungen wie möglich sammeln! Und wenn sich Ice Dragons, egal welchen Alters, etwas vornehmen, dann wird das natürlich auch Umgesetzt!

Bereits bei der obligatorischen Skill-Übung zu Turnierbeginn, wo der erste Platz genausoviele Punkte einbringt wie ein gewonnenes Spiel, zeigten sich die Herforder Bambinis hochmotiviert und gaben Vollgas. Doch natürlich machten sich hier das junge Durchschnittsalter und die mangelnde Praxis noch bemerkbar. Im Schnitt brauchten die Ice Dragons 18,1 Sekunden, um die Pylone regelkonform zu umkurven. Die Soester Bördeindianer schafften es eine halbe Sekunde schneller (17,5), Brackwede (16) und Lauterbach (15) waren weit vorne.

Auch Ziel Nr. 2 wurde schnell erreicht: Schon im ersten Spiel gegen die hoch favorisierten Hessen aus Lauterbach schaffte es Julius Krüger, zwei Tore für den von Waldemar Oppenländer trainierten HEV Nachwuchs zu erzielen. Dennoch wurde es mit 2:18 eine deutliche Niederlage. Auch in den Spielen gegen Brackwede (0:13) und Soest (0:5) war nichts zu holen - immerhin, fast wäre gegen Soest der erste Punkt drin gewesen, da bei den Bambini jede Halbzeit einzeln gewertet wird. Doch das lange gehaltene 0:0 im ersten Abschnitt konnte leider nicht über die Zeit gerettet werden und Soest netzte kurz vor der Pause zum 0:1 ein.

Aber auch wenn das Team so am Ende natürlich "nur" auf dem 4. Platz landete: Mit den gewonnen Erfahrungen werden sich die HEV-Mädels und Jungs bis zum nächsten Turnier in Soest am 7.11. sicherlich noch einmal verbessern und dort vielleicht schon besser abschneiden!

Aufmunternde Worte kamen auch vom HEV-Vorsitzenden Uwe Johann, selbst zwei Jahre lang Bambini-Betreuer: "In dieser Altersklasse macht jedes Jahr Erfahrung einen riesigen Unterschied. Zudem muss man die physische Überlegenheit sehen, die die anderen Mannschaften allein durch ihr höheres Durchschnittsalter haben. Diese Saison wird für unsere Kids hart, aber nächste Saison werden die Spiele ganz anders aussehen.Diese Geduld muss man einfach haben, auch die anderen Teams sind ja in den letzten Jahren durch dieselbe Phase gegangen und können nun die Früchte ihrer Arbeit ernten. Ich bin stolz, dass wir die jüngste Mannschaft der Runde stellen. Die Ergebnisse sind da erstmal völlig gleichgültig."

HEV-Bambinis: #1 Phil Stiehler (TW), #10 Joshua Wiesekopsieker (TW), #3 Malte Kilian Büttner (U8), #5 Nathan Düsberg, #7 Max Oppenländer (U8), #8 Steven Martens (U8), #9 Leon Kranewitter, #12 Maximilian Brauer (U8), #14 Kevin Sawatzky, #17 Jean Leon Semenow (U8), #18 Julius Krüger, #20 Luis Kuliber (U8), #22 Elias Geflin, #25 Paul Henry Jakomeit. Trainer: Waldemar Oppenländer.

Zuletzt geändert am: Nov 03 2015 um 2:26 PM

Zurück