Last Game
11:2

Next Game
16.03.2019 10:30
0:0

Landesliga Gruppe C
Der Verband bietet für U9 und U11
keine Tabellen an!





Bambinis brauchen beim "Konsul Hotel Cup" in Halle (Saale) 1 Tag Anlauf...

News >> Bambini

Die Bambinis machten sich am Samstag früh morgens auf den Weg zum ersten (Freundschafts-)Turnier der Saison. Der "Konsul Hotel Cup" in Halle a.d. Saale war als Vorbereitungsturnier die ideale Möglichkeit für Trainer Waldemar Oppenländer, sich von seinen 16 eifrigen Eishockeycracks ein genaueres Bild zu machen...
 

Doch das frühe Aufstehen und die lange Anfahrt hinterließen Spuren: Mit Ausnahme von Nathan Düsberg kam die Mannschaft am ersten Spieltag nicht so richtig aus den Startlöchern. Vor allem die Torhüter waren in allen vier Partien des Tages voll gefordert und mussten manche Unaufmerksamkeit ihrer Vorderleute ausbügeln.
Das erste Spiel gegen den starken HSV wirkte zudem noch demotivierend. So ging es mit hängenden Köpfen in das zweite Spiel gegen die Kassel Huskies. Und hier gab es bereits erste Erfolgserlebnisse - das erste Tor (Nathan Düsberg) und beim Penaltyschießen konnte Maximilian Brauer punkten.
 


 

Coach Waldemar Oppenländer schaffte es, mit einer guten Ansprache die Bambinis zu motivieren - und so langsam erwachte der Kampfgeist. Auch die Eröffnungsfeier samt Feuerwerk und Vorführung zweier Eiskunstläuferinnen gab den Kids neue Motivation. Im Spiel gegen Wolfsburg zeigte die Abwehr sich von einer neuen Seite und ließ nur 3 Treffer in der 30 minütigen Spielpartie zu. Nach insgesamt 120 Spielminuten und Toren von Lukas Anselm, Jean Semenov, Max Oppenländer und Nathan Düsberg, lag die Torbillanz der Ice Dragons am Ende des ersten Spieltages bei 7:41. 

Nun war Aufmunterung von Nöten, die in Form eines stärkenden Buffets und einer ordentliche Mütze Schlaf im Hotel Mercure die Lebensgeister der 15-köpfigen Mannschaft weckte. Sich gegenseitig anfeuernd, starteten die 8- und 9-jährigen Spieler in den 2.Tag und zeigten deutlich mehr Biss und Kampfgeist. Mit der Aussicht auf den 7. Platz legten die U10 Spieler sich für die verbleibenden drei Spiele noch mal richtig ins Zeug. Der erste Sieg konnte dann endlich gegen die Gastgebermannschaft, die Young Saale Bulls, errungen werden.  Zum Schluss fehlte ein Punkt auf Platz sieben und die Mannschaft musste sich mit dem undankbaren letzten Platz zufrieden geben.
 


Doch die Enttäuschung war schnell vergessen, als es Pucks, einen Mannschaftstrophäe und Urkunden gab. Trainer Oppenländer sah das Potential der Gruppe ganz klar und weiß nun, wie er das Training bis zum 29.10.2016 gestalten muss um beim ersten Ligaturnier in Brackwede ordentlich zu punkten.

Zuletzt geändert am: Sep 23 2016 um 5:23 PM

Zurück