BRAX - FEEL GOOD Herforder Area 51 Computer Handels GmbH Radio Herford badplus BRAX - FEEL GOOD Marktkauf Feldmann Spedition Fliesengeschäft Melzer Welbers Transporte Bitex Textilveredelung Juwelier Hungeling Volksbank Bad Oeynhausen-Herford eG Westfa Werbung Stegelmann Autos für Lippe Planet Hockey BRAX - FEEL GOOD Wesle Kfz - Ihr Fuhrpark in guten Händen BRAX - FEEL GOOD BKK Gildemeister Seidensticker Eurofit GmbH Bauer Hockey BRAX - FEEL GOOD Wittig Container Sparkasse Herford Kranz Oil BRAX - FEEL GOOD Fritz Pieper Omnibusverkehr
Last Game
4:4

Next Game
17.02.2018 12:00
0:0

Landesliga Gruppe 1
Der Verband bietet für U8 und U10
keine Tabellen an!





Bambini-Teams überragend beim "Young Indians Herbst-Cup" in Hannover!!

News >> Bambini

Platz zwei für die "A" und Platz sieben für die "B" - mit diesen nie erwarteten Erfolgen kehrten die beiden Herforder Bambini-Teams aus Hannover zurück!

Zur Vorbereitung auf die Saison 2017/2018 nahmen die Herforder Bambini eine Einladung der Hannover Indians an und reisten mit gleich 2 Mannschaften in die niedersächsische Hauptstadt, um am 1. Young Indians Herbst-Cup teilzunehmen. Gespielt wurde in einer Einfachrunde mit 8 Mannschaften im Modus Jeder-gegen-Jeden, wobei immer nur eine Halbzeit á 12 Minuten gespielt wurde. Anschließend kam es zu „Play-Offs“: Der Erste spielte gegen den Achten der Vorrunde usw.

Die Teilnehmer kamen von den Hannover Indians mit ebenfalls 2 Teams, WeserStars Bremen, Eisadler Dortmund, Dinslaken Kobras sowie den Salzgitter IceFighters.


Die Herforder A-Mannschaft spielte überwiegend mit den Kindern, die schon in der vergangenen Saison im Bambini-Bereich tätig waren. Die Kids hatten sich hier schon etwas ausgerechnet und wollten so weit wie möglich vorne mitspielen. Tatsächlich konnte man die Vorrunde mit 6 Siegen sowie einem Unentschieden als 1. abschließen. Als Bonbon gelang das Ganze auch noch ohne Gegentor!



Die B-Mannschaft bestand überwiegend aus „Neulingen“ in dieser Altersklasse und wurde zusätzlich noch von einigen U8ern unterstützt. Hier war die Marschrichtung klar: Spaß haben und Erfahrungen sammeln. Nach anfänglicher Aufregung fanden die Kids immer besser ins Turnier und stellten die Gegner so manches mal vor kleinere Probleme. Trotz toller Leistung belegte man am Ende der Vorrunde den 8. Platz, wobei man immerhin ein Unentschieden feiern konnte.

Im Viertelfinale hieß es dann also Herford A gegen Herford B. Die A-Mannschaft biss sich sehr lange an der überragend haltenden Defensive die Zähne aus und war hinterher froh, dass man dieses Spiel knapp mit 2-0 für sich entscheiden konnte. Eine ganz starke Leistung der jüngeren Kids!

Hiermit war das Turnier für die B-Mannschaft aber noch nicht vorbei. Der tolle Modus wollte es so, dass jedes Team auf 10 Spiele kommt und so spielte man im unteren Feld um die Plätze 5-8. Im Spiel gegen die WeserStars aus Bremen verlor man denkbar unglücklich mit 0-1, die Jungen und das Mädchen waren ganz knapp dran. So spielte man am Ende um Platz 7 gegen die 2. Mannschaft aus Hannover. In der Vorrunde wurde dieses Spiel noch mit 0-1 verloren, aber jetzt zeigte sich die tolle Entwicklung im Laufe des Turniers und man konnte mit einem 2-0 das letzte Spiel siegreich gestalten und fuhr als stolzer 7. nach Hause.



Die A-Mannschaft traf im Halbfinale auf die 1. Auswahl der Hannover Indians und auch hier blieb man ohne Gegentor und zog mit einem 2-0 ins Finale ein.
Hier warteten die Eisadler aus Dortmund, in der Vorrunde trennte man sich 0-0, beide Torhüter zeigten ihre ganze Klasse. Das Endspiel fand auf hohem Niveau statt, mit Vorteilen für die IceDragons aus Herford. Nach einem 0-1 Rückstand konnte man ausgleichen, aber leider fiel noch ein unglückliches Tor für die Eisadler, dass man nicht mehr aufholen konnte.



So wurde am Ende ein toller 2. Platz bei diesem hervorragend organisierten Turnier erreicht. Die tollste Nachricht kam zum Ende des Turniers aus dem Krankenhaus. Einer der Herforder Kids hatte sich eine üble Schnittverletzung an der Hand zugezogen und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren werden. Aber es gab Entwarnung, es sah schlimm aus, aber der Schnitt war nicht so tief wie befürchtet. Allen fiel ein Stein vom Herzen und so konnte man erschöpft, aber glücklich und sehr zufrieden die Heimreise antreten und freut sich jetzt auf die in Kürze startende Saison 2017/2018.

Der Herforder EV spielte mit: Malte Büttner (TW), Felix Fischer (TW), Linus Mönkemann (TW), Jule Büscher, Lukas Anselm, Maxim Bauer(2), Meilo Bokermann(1), Maximilian Brauer(7), Liam Clark(1), Marcus Eimann(1), Ramzan Idigov(2), Dennis Jankowiak, Marc Jeske(3), Nikk Köster(2), Luis Kuliber(6), David Lukas, Simon Lukas, Steven Martens, Max Oppenländer(1), Samuel Orlowski, Liam Paul(1), Daniel Remm, Jean Semenov(2), Elias Skorka, Maik Warkentin, Noah Wolff(1); als Trainer waren dabei: Waldemar Oppenländer und Frank Burchot

Zuletzt geändert am: Sep 22 2017 um 3:36 PM

Zurück