Last Game
6:0
Zum Spielbericht

Next Game
06.09.2019 20:30
0:0

Regio West
PlatzMannschaftSpielePunkte
1Herforder EV00
2Hammer Eisbären00
3EHC Neuwied00
4EG Diez-Limburg00
5Ratinger Aliens 9700
6ERV Dinslaken Kobras00
7Neusser EV00





6:3 Niederlage im ersten Vorbereitungsspiel, Sanders trifft dreifach

News >> Senioren

 

Mit einer 6:3 Niederlage in Essen sind die Ice Dragons in die Vorbereitung gestartet, dennoch konnte man mit dem Auftritt der neu formierten Ice Dragons durchaus zufrieden sein. Mit einer engagierten, kämpferischen Leistung hielten die Ice Dragons dagegen, mußten sich am Ende der reiferen Spielanlage der Essener dann aber doch verdient geschlagen geben.

 

Die Gastgeber legten los wie die Feuerwehr, wollten sofort zeigen wer Herr im Hause ist. Jedoch scheiterten sie trotz bester Einschusschancen immer wieder an Christoph Oster im Herforder Tor, der an alter Wirkungsstätte zu großer Form auflief und mit tollen Paraden sein Team im Spiel hielt. Erst nach knapp 5 Minuten näherten sich die Ice Dragons erstmals dem Essener Tor an, waren jedoch noch zu inkonsequent im Abschluss. Als dann Darcy Vaillancourt in der 7. Minute auf die Strafbank mußte, waren sich viele sicher: Jetzt geht Essen in Führung. Doch weit gefehlt! Knapp eine Minute hielten sich die Ice Dragons schadlos, dann bediente Philipp Brinkmann bei einem Konter Brendan Sanders, der Christian Lüttges im Essener Tor keine Chance und die mitgereisten Herforder Fans jubeln ließ! Dieses Tor schien den Ice Dragons Selbstvertrauen zu geben, es entwickelte sich nun ein offener Schlagabtausch. Gut 2 Minuten später waren es dann wieder die Jungs von Coach Bruce Keller, die den Weg zum Tor fanden. In Überzahl bekam Kai Domula an der blauen Linie die Scheibe, täuschte einen Schuss an, um dann zu Jeffrey Keller am rechten Pfosten zu passen. Der legte die Scheibe rüber zu Sanders am linken Pfosten und es stand 0:2! Jetzt wirkte Essen ein wenig geschockt und Christian Lüttges bekam mehr zu tun, als ihm lieb war, mußte einige Male Kopf und Kragen riskieren. Doch die Gastgeber fingen sich. In der 16. Minute kam der Ex-Hannoveraner Joey Koudys nach einem Fehler in der Verteidigung frei vor Oster zum Schuß. Den ersten Schuß plus Rebound konnte Oster noch abwehren, dann jedoch war er machtlos und es stand 1:2. Nun drückten die Gastgeber wieder. Bis kurz vor der Pause jedoch hielt die Führung. Dann waren die Gastgeber in Überzahl. Herford konnte sich zwar befreien, doch ein verunglückter Pass landete auf dem Schläger von Sebastian Licau, der Pass kam zu Robby Hein, der alleine auf Oster zufuhr und die Scheibe sehenswert zum Ausgleich unter den Giebel hämmerte. Mit diesem 2:2 ging es dann auch in die erste Pause.

 

Im zweiten Drittel waren die Moskitos von Beginn an Wacher. In der 22. Minute brachte Sören Hauptig sein Team mit einem Unterzahlkonter in Führung und beflügelte das Spiel der Essener nochmal. Die Ice Dragons wirkten nun ein wenig müde, die Gastgeber waren spritziger. So war es auch nicht weiter verwunderlich, dass Essen in der 26. Minute in Überzahl durch Jan Barta die Führung auf 4:2 ausbauen konnte. Zwar konnten die Ice Dragons wenige Sekunden später noch einmal verkürzen, als Darcy Vaillancourt mit einem klugen Pass Jeffrey Keller auf die Reise schickte, der den mitgelaufenen Brendan Sanders so mustergültig bedient, dass dieser die Scheibe durch die Beine von Lüttges zum 4:3 einschieben konnte, aber die Kräfteverhältnisse waren nun geklärt. Durch Tore von Artur Tegkaev in der 29. Minute und Robby Hein in der 38. Minute zogen sie bis zur 2. Pause auf 6:3 davon.

 

Im letzten Drittel verflachte das Spiel zusehends, man merkte beiden Teams an, dass die schwere Vorbereitung ihren Tribut forderte. So verwunderte es nicht, dass keine weiteren Tore fielen.

 

Für HEV Pressesprecher Lars Husemann war die Leistung trotz Niederlage jedoch ansprechend: “Wir sind hier heute als Außenseiter angetreten, gegen ein Team, das wohl sicher um einen Platz in der Endrunde mitspielen wird und in der Vorbereitung schon ein wenig weiter ist als wir. Dafür haben wir uns sehr gut verkauft! Zwar müssen sich die Reihen noch finden, aber diese junge Mannschaft hat Potential, die neuen Spieler haben sich toll eingefügt und bringen das Team wirklich weiter. Bei Darcy und Brendan sah man zwar noch die Müdigkeit, dennoch haben sie trotz der Anreisestrapazen schon aufblitzen lassen, was in ihnen steckt!“

 

Torfolge:

0:1 Sanders/Brinkmann (07:49) UZ1; 0:2 Sanders/Keller/Domula (10:03) PP1; 1:2 Koudys/Budd/Barta (15:40);

2:2 Hein/Licau (18:41) PP1; 3:2 Hauptig/Barta (21:53) UZ1; 4:2 Barta/Pompino (25:20);

4:3 Sanders/Keller/Vaillancourt (25:27); 5:3 Tegkaev/Spelleken/Koudys (28:04);

6:3 Hein/Hauptig/Licau (37:04)

 

Strafminuten:

Essen 6

Herford 10 + 10 (Bohle)

 

Zuletzt geändert am: Sep 08 2012 um 12:29 AM

Zurück