Last Game
14:0

Landesliga Gruppe C
Der Verband bietet für U9 und U11
keine Tabellen an!





5 Punkte zum Auftakt - Bambinis starten in die neue Saison

News >> Bambini

"Wir sind Dritter und nehmen fünf Punkte mit nach Hause - dafür haben wir letztes Jahr noch vier Turniere Anlauf gebraucht!" so fassten die Bambini-Betreuer Sascha Knetsch und Uwe Johann den Start "ihrer" Kids in die Gruppe NRW A2 zusammen. Auch Trainer Stefan Bönisch war hochzufrieden: "Auf dieser Leistung können wir aufbauen".

Dabei waren die Vorzeichen vor dem ersten Turnier in Kassel alles andere als einfach: Mit fünf Kindern, die ihr erstes Pflichtspiel überhaupt bestritten, dazu einem Torwart, der erstmals als solcher auf dem Eis stand - und dann gegen Kaliber wie Kassel, Troisdorf und Dortmund, die beide seit Anfang September auf Eis trainieren und bereits im vollen Saft stehen, während die HEV-Bambinis gerade mal seit ein paar Tagen endlich aufs Eis "dürfen".

Schon die Skillübung zu Beginn zeigte: Für Eistraining gibt es keinen Ersatz. Abgeschlagen landeren die 16 tapferen Ostwestfalen auf dem vierten Rang. Im ersten Spiel gegen die Gastgeber war erwartungsgemäß eigentlich nicht viel zu holen. Rein otpisch gestalteten die HEV-Kids das Spiel erstaunlich ausgeglichen, doch die Tore machte nur Kassel.

Dass es nur 0:7 hieß, war vor allem dem sensationell haltenden Nick Ekrot zu verdanken. Auch Fynn Altmann war in seiner ersten Halbzeit bärenstark, auch dank verbesserter Mitarbeit seiner Vorderleute.

Die Wende kam im zweiten Spiel beim 3:2-Krimi gegen die Eisadler Dortmund. Auch hier gerieten die "Teuto Dragons" schnell mit 0:1 in Rückstand, kamen aber durch 2 Tore von Max Steinhauer und einen Treffer von seinem Bruder Stiven zu einer 3:1 Führung. Dortmund kam noch einmal auf 3:2 heran, doch die erste Hälfte ging damit an die Ostwestfalen. Im zweiten Abschnitt hielt der frischgebackene Goalie Fynn Altmann dann sensationell seinen Kasten sauber, so dass nach langem Kampf und viel Daumendrücken ein 0:0 zu buche stand und damit 5 Punkte.

Fyn Altmann hatte im 2. Spiel seines Lebens bereits ein Shutout!

Im abschließenden Spiel gegen die hohen Turnierfavoriten und späteren Sieger Troisdorf war es dann wieder Nick Ekrot, der dank sensationeller Leistungen die Teuto Dragons im Spiel hielt, obwohl vorne nichts gelingen wollte. Lediglich 0:3 hieß es zur Halbzeit. In Hälfte zwei drehten die Troisdorfer, die locker den Turniersieg mitnahmen, dann so richtig auf. Die Konzentration auch der Abwehr war nicht mehr da, bei einigen ließen auch die Kräfte und der Glaube an die eigene Stärke nach. So hieß es am Ende 0:15. Doch schon nach der Siegerehrung hatten die Bambini dieses Spiel aus den Kleidern geschüttelt. "Wir müssen noch mehr zusammen trainieren und zusammen spielen, dann werden wir bald noch besser!" waren sich die kleinen Teuto-Dragons sicher.

 

Erstmals Kapitän (oder Kapitänin?): Verena Richter!

So gingen die Kids aus Herford und Brackwede als dritte von vier Mannschaften nach Hause und freuen sich auf das nächste Turnier in 12 Tagen in Dortmund!

Die HEV-SVB-Bambinis spielten mit #1 Nick Ekrot, #5 Jannes Brosch, # 7 Nick Hüttemann, #8 Verena Richter (C), #10 Eric Schroeder, #12 Nikita Müller, #13 Jan-Luca Others, #14 Dennis Roll, #15 Florian Schäfer, #16 Stiven Steinhauer, #17 Fynn Altmann, #20 Ansgar Johann, #21 Max Knetsch, #22 Paul-Luca Kempeni, #23 Alex Steinhauer, #24 Max Steinhauer.

Zuletzt geändert am: Oct 21 2013 um 10:42 PM

Zurück